Trulli in Apulien | italien.de

Apulien


Mit Apulien verbindet man geographisch die „Achillesferse“ und den „Stiefelabsatz“ Italiens. Die südöstliche Region liegt eingebettet zwischen dem adriatischen und dem ionischen Meer, zwischen dem Westen und dem Balkan. Von Apuliens östlicher Küste aus sind es nur noch knapp 100 Kilometer bis nach Albanien. Apulien lockt mit 800 Kilometer Küste, viel Kultur und unberührter Natur. Trulli, die skurrilen Hirtenhäuser Die Hauptstadt Bari bezaubert mit barockem Kulturgut, Kirchen und einer bezaubernden historischen Innenstadt. Die Basilika von San Nicola war Vorbild für viele Kathedralen dieser Region und ist ein Musterbeispiel von romanischer Architektur. Auch die mittelalterlich geprägten Küstenstädtchen Barletta, Trani und Molfetta sind einen Besuch wert. In der Region Murgia findet man eines der Markenzeichen Apuliens, das Castel del Monte. Das Schloss...

Mit Apulien verbindet man geographisch die „Achillesferse“ und den „Stiefelabsatz“ Italiens. Die südöstliche Region liegt eingebettet zwischen dem adriatischen und dem ionischen Meer, zwischen dem Westen und dem Balkan. Von Apuliens östlicher Küste aus sind es nur noch knapp 100 Kilometer bis nach Albanien. Apulien lockt mit 800 Kilometer Küste, viel Kultur und unberührter Natur.

Trulli, die skurrilen Hirtenhäuser

Die Hauptstadt Bari bezaubert mit barockem Kulturgut, Kirchen und einer bezaubernden historischen Innenstadt. Die Basilika von San Nicola war Vorbild für viele Kathedralen dieser Region und ist ein Musterbeispiel von romanischer Architektur. Auch die mittelalterlich geprägten Küstenstädtchen Barletta, Trani und Molfetta sind einen Besuch wert. In der Region Murgia findet man eines der Markenzeichen Apuliens, das Castel del Monte. Das Schloss wurde unter Friedrich II. aus Schwaben erbaut. Weitere Symbole der Region befinden sich im olivengesäumten Tal Valle d' Itria. Die sogenannten "Trulli", Steinhäuser mit kegelförmigem Dach, waren einst das Zuhause von Hirten. Heute stehen sie unter dem Schutz der UNESCO. Brindisi und Ostuni sind zauberhafte Küstenstädte voller Olivengärten, weiß gekalkten Häusern und barocker Architektur. Nicht zu Übertreffen an barocker Schönheit ist Lecce mit ihren vielen Palazzi, Kirchen und Monumenten aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

Tremiti-Inseln, ein Traum!

Vor dem Gargano-Nationalpark in der Provinz Foggia lagern die paradiesischen Tremiti-Inseln, die zu ebenso paradiesischen Badeferien einladen. Um die einsamen Buchten Apuliens zu erreichen, lohnt es sich, ein motorisiertes Gummiboot zu leihen. Auch zum Meditieren, Lesen und Malen lässt sich hier ein einsamer Küstenstrand erobern. Das Eintauchen in Grotten,  das Beobachten von Möwen, die manche hier mit einem Keks füttern, das ungestörte Liegen in der Sonne beim Lauschen des Windes und des Meeres sind hier eindrucksvolle Natur-Erlebnisse, die unmittelbar entspannen. Fische sind im tiefen türkisblau vom Boot aus zu sehen. Auf dem Felsplateau des Garagano-Gebirges lässt es sich wandern, nur besser nicht in der Mittagssonne, da das Gelände praktisch schattenfrei ist. Faszinierende Perspektiven auf bootsgeschmückte, türkisblaue Buchten belohnen hier die Wanderer für ihren Schweiß. Fast unwirklich schön wirkt die Natur in Apulien.

Dusche mit dem Gartenschlauch ausdrücklich erwünscht

Bewohner des Plateaus kochen so manches Mal unter freiem Himmel eigene Tomaten zu Sugo. Verschwitzte Spaziergänger und Wanderer, die nett fragen, werden auf Wunsch spontan mit dem Gartenschlauch bespritzt, der eigentlich zur Kochprozedur benutzt wird. Bei diesen Szenen in südlichem Licht fühlt man sich plötzlich wie in einem Spielfilm mit Marcello Mastroianni aus den 50ern. Man denkt, jeden Moment taucht auch Sophia Loren auf und kocht mit den Pugliesen die Pasta zu ende. Oder sie bringen ihr vielleicht bei, wie man Fisch in Essig und Safran einlegt. Die Spontaneität, die Gelassenheit und Urtümlichkeit der Menschen, denen man hier noch begegnen darf, macht den Charme Apuliens aus.


– Anzeige –

Empfehlenswerte Hotels in Apulien

La Camera Ducale Relais & Spa

  • 3 Sterne
  • Budget: €
  • Hotel
  • Bari, Apulien

Hotel Kyrie Isole Tremiti

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • San Domino, Apulien

Hotel Eden

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • San Domino, Apulien

Relais Al Faro Bed&Breakfast

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€
  • B&B
  • San Domino, Apulien

Barone Gambadoro

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€€
  • B&B
  • Monte Sant' Angelo, Apulien


– Anzeige –

Alle Unterkünfte in Apulien anzeigen

Sehenswürdigkeiten in Apulien

Monte Sant’Angelo

Kultur | UNESCO Weltkulturerbe

Monte Sant'Angelo

Auf Karte anzeigen

Isole Tremiti

Nationalpark | Natur

Monte Sant'Angelo

Auf Karte anzeigen

Basilica San Nicola

Kirche

Bari

Die Basilika verbirgt hinter ihrer nüchternen Fassade die Reliquien des Heiligen Nikolaus und ist deshalb ein bedeutendes Ziel für Pilger

Auf Karte anzeigen
Basilica San Nicola

Cattedrale di San Sabino

Kirche

Bari

Die romanische Kathedrale San Sabino in der Altstadt ist mit ihrem weißen Laternenturm nicht zu übersehen und wohl die bekannteste Sehenswürdigkeit der apulischen Hauptstadt

Auf Karte anzeigen
Cattedrale di San Sabino

Castello Svevo di Bari

Bauwerk | Burg

Bari

Das Castello Svevo im historischen Kern Baris stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde auf den Ruinen einer byzantinischen Festung erbaut

Auf Karte anzeigen
Castello Svevo di Bari

Tickets für Apulien buchen

Tickets für Apulien buchen

— Anzeige —

— Anzeige —


Städte in Apulien

Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Apulien?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung