Ortasee mit Isola San Giulio, Piemont | italien.de

Ortasee


Der Ortasee (ital.: Lago d'Orta) liegt in Norditalien in der Region Piemont. Die Gegend gilt dank ihrer ruhigen Atmosphäre, der herrlichen Berglandschaft der Westalpen und der vielen kleinen Dörfer und Städte an den Ufern als beliebtes Reiseziel. Der Ortasee liegt im Osten des Lago Maggiore im Piemont und ist als ein idyllischer, angenehm ruhiger Urlaubsort bekannt. Mit einer Fläche von etwa 18 qkm zählt er zu den kleineren Seen in Norditalien. Wer die Gegend auf ursprüngliche Art und Weise kennenlernen möchte, sollte seinen Urlaub in den charmanten, kleinen Städten am Ortasee verbringen. Endlose Stunden an den natürlichen Stränden, ein Spaziergang durch die beschaulichen Dörfer oder ein Ausflug in die unberührte Natur: Der Ortasee erfreut sich bei Gästen aus aller Welt...

Der Ortasee (ital.: Lago d'Orta) liegt in Norditalien in der Region Piemont. Die Gegend gilt dank ihrer ruhigen Atmosphäre, der herrlichen Berglandschaft der Westalpen und der vielen kleinen Dörfer und Städte an den Ufern als beliebtes Reiseziel.

Der Ortasee liegt im Osten des Lago Maggiore im Piemont und ist als ein idyllischer, angenehm ruhiger Urlaubsort bekannt. Mit einer Fläche von etwa 18 qkm zählt er zu den kleineren Seen in Norditalien. Wer die Gegend auf ursprüngliche Art und Weise kennenlernen möchte, sollte seinen Urlaub in den charmanten, kleinen Städten am Ortasee verbringen. Endlose Stunden an den natürlichen Stränden, ein Spaziergang durch die beschaulichen Dörfer oder ein Ausflug in die unberührte Natur: Der Ortasee erfreut sich bei Gästen aus aller Welt zunehmender Beliebtheit. Wirklich einmalig ist hier das herrliche Zusammenspiel von tiefblauem Wasser, den Alpen im Westen und Norden sowie dem Monte Mottarone im Osten.

Urlaub am Ortasee: Beschauliche Dörfer entdecken

Bei ihrem Urlaub am Ortasee müssen Besucher keineswegs auf wunderschöne Sehenswürdigkeiten und eindrucksvolle Attraktionen verzichten. Unbedingt besichtigen sollten Gäste den Sacre Monte d'Orta, der zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Zu den beliebtesten Urlaubsorten am Ortasee gehören die Städte San Maurizio d'Opaglio und Omegna. Urlauber erleben hier charakteristische Palazzi, traumhafte Villen und viele kleine Cafés und Restaurants, die zum gemütlichen Verweilen einladen und eine tolle Aussicht auf das Umland bieten.

Ortasee: Die Natur der Westalpen bewundern

Empfehlenswert bei einem Urlaub am Ortasee ist es außerdem, den zahlreichen Nationalparks und Naturschutzgebieten im Umland einen Besuch abzustatten. Die aufregende Tier- und Pflanzenwelt der Westalpen erleben Gäste im Parco Naturale Monte Fenera hautnah. Höchst lohnenswert ist zudem ein Tagesausflug zum nahe gelegenen Lago Maggiore, dem zweitgrößten See Italiens. Bei einer Rundfahrt auf dem See eröffnet sich Urlaubern die ganze Schönheit der norditalienischen Bergwelt mit ihren weitläufigen Wäldern und ihren wunderschönen Bauten an den Ufern.

Empfehlenswerte Hotels in Ortasee

Croce Bianca

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Omegna, Piemont

Albergo Ristorante Monterosa

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Ameno, Piemont

Hotel Battle of Britain

  • 2 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Ameno, Piemont

Hotel Fontaine Bleue

  • 3 Sterne
  • Budget: €€
  • Hotel
  • Orta San Giulio, Piemont

Hotel Cortese

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Armeno, Piemont

Alle Unterkünfte in Ortasee anzeigen

Tickets für Ortasee buchen

Tickets für Orta buchen

— Anzeige —

— Anzeige —


Informationen über Ortasee

Region Piemont
Provinz Verbano-Cusio-Ossola
Novara
italienischer Name Lago d'Orta
Cusio
deutscher Name Ortasee
Zufluss Pescone
Bergbäche
unterirdische Quellen
Abfluss Nigoglia
Inseln Isola San Giulio
Höhe ü. M. 290 m s.l.m.
max. Tiefe 143 m
mittlere Tiefe 70,3 m
Volumen 1,3 km³
Fläche 18,2 km²
Länge 13,4 km
Breite 2,5 km
Uferlinie 35,6 km
Einzugsgebiet 116 km²
Sport­möglichkeiten Sportfischerei
Rudersport
Kajak

Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Ortasee?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung