Galleria Vittorio Emanuele II in Mailand | italien.de

Fashion Week in Mailand 2016 beginnt

Die Milan Fashion Week ist jedes Jahr ein Highlight für alle Modebegeisterten und Fashionistas. Nicht umsonst zählt Mailand zu den bedeutendsten Austragungsorten von Modeshows, neben Paris, New York und London.

Bei der Milano Moda Donna zeigen unter anderem so bekannte Designer wie Gucci, Prada, Jil Sander und natürlich auch Dolce & Gabbana ihre neuen Kollektionen Auch junge und unbekanntere Designer bekommen ihre Chance, denn 16 ausgewählte italienische Marken zeigen ihre Kollektion zum ersten Mal und erreichen über den Fashion Hub Market eine große Beachtung. Erste Eindrücke hierzu kann man unter www.milanomodadonna.it sammeln. Hier werden auch tagaktuell Shows, Präsentationen und Videos gezeigt.

Termine der Fashion Week

Die Fashion Week Milano startet am 24. Februar 2016 und an diesem Tag locken bereits unter anderem Gucci, Alberta Ferretti und Roberto Cavalli die Besucher an.

Am 25. Februar 2016 startet bereits um 9:30 Uhr Max Mara, später folgen noch unter anderem Prada und Moschino.

Am Freitag, dem 26.Februar 2016 locken vor allem die Namen Armani und Versace viele Besucher an, zudem gibt es noch weitere sehenswerte Shows.

Jil Sander, Blumarin, und Philipp Plein sind wohl mit die bekanntesten Namen am Samstag, bevor es am Sonntag, unter anderem mit Dolce & Gabbana, Salvatore Ferragamo, Laura Biagiotti, Trussardi, Missoni und Damir Doma auf den Laufstegen heiß hergeht.

Am 29.Februar 2016 endet die Fashion Week unter anderem mit Giorgio Armani, bevor bei Piccione.Piccione dann für dieses Mal die Show schließt.

Angebote der Stadt während der Fashion Week

Auch wer keine Tickets für die Shows hat, kann in Mailand an verschiedenen Stellen die Fashion Week live auf Video-Wänden verfolgen. Diese sind unter anderen in der Via Mercanti, Piazza Cordusio, Via Croce Rossa, Piazza San Babila, Corso Vittorio Emanuele und Corso Como aufgebaut. Zusätzlich befinden sich sogenannte Fashion Hubs an der Palazzo Giureconsulti, im Palazzo Clerici, im Palazzo della Ragione und im Palazzo Reale. Dort erhält der Besucher aktuelle Informationen zum aktuellen Programm.