Fenchel (ital.: Finocchio), Rezepte | italien.de

Fenchel - vitaminreiches Knollengemüse

Fenchel (ital.: Finocchio) ist eine mediterrane Gemüsepflanze, die zur Familie der Doldenblütler gehört. Ursprünglich stammt sie aus Kleinasien und hat knollenähnliche, essbare Zwiebeln, die roh oder gegart gegessen werden können. Fenchel ist vitaminreich und enthält ätherische Öle und ist deshalb auch als Heilmittel weit verbreitet.

Ein Gemüse, das sich vielfältig genießen lässt

In Deutschland wird Fenchel größtenteils aus Italien importiert und dort finden fast alle Teile dieser Pflanze Verwendung. Die Knollen werden zu Salaten oder Gemüsegerichten weiterverarbeitet oder als Beilage zu Fisch gereicht. Die Samen, die man mit Anis vergleichen kann, benutzt man als Gewürz zum Beispiel für Gebäck oder gießt sie zu Tee auf. Und an der Amalfiküste werden die Blüten sogar zu Likör verarbeitet.

Beim Kauf von Fenchel sollte man darauf achten, dass die Knollen hell und jung sind. Er lagert sich am besten im Gemüsefach des Kühlschranks bei maximal 5° Celsius.
Zur Zubereitung entfernt man zunächst mit einem Messer den Stängel, die Wurzelscheibe sowie eventuelle braune Stellen. Die Blätter, die sich oberhalb der Knolle befinden, muss man nicht wegwerfen. Sie lassen sich gewaschen und gehackt zum Bestreuen von Salaten, Käse oder Fisch verwenden. Hier ein klassisches Rezept, wie Fenchel in Italien gerne gegessen wird:

Finocchi alla parmigiana

Zutaten:
1 kg Fenchel
200 ml Sahne
150 g geriebenen Parmesan
100 ml kalte Milch
Paniermehl
Salz, Pfeffer

 

Fenchel waschen, Stiele und Wurzelscheiben entfernen und in große Scheiben schneiden. Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. 5 – 10 Minuten kochen und anschließend gut abtropfen lassen. Auflaufform buttern und mit Semmelbröseln ausstreuen. Fenchel niedrig darin schichten, Sahne und Milch zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend Parmesan und Semmelbrösel darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen, bis sich eine goldgelbe Kruste gebildet hat.

Wem das zu aufwändig ist, kann den Fenchel auch nur in Salzwasser bissfest garen oder in der Pfanne braten und mit etwas Parmesan und Olivenöl würzen. Und roher Fenchel schmeckt ausgezeichnet, wenn man ihn als Salat mit Essig und Öl genießt. Buon appetito!