Weihnachtsmarkt in Meran, Südtirol | italien.de

Die romantischsten Weihnachtsmärkte in Südtirol

Wenn das Holz im Ofen knistert, die Tage kürzer werden und die Gipfel vom ersten Schnee bedeckt sind, dann ist Adventszeit in Südtirol. Kunstvoll geschnitzte Krippen werden ausgepackt, mit Moos und Tannenzweigen geschmückt und in den Stuben aufgestellt. Kinderaugen leuchten, wenn auf dem Adventskranz die erste Kerze brennt und Weihnachtslieder gesungen werden.

 

In den beschaulichen Gassen von Bozen, Meran, Brixen, Bruneck und Sterzing duftet es jetzt überall nach frischgebackenen Plätzchen und Apfelstrudel und Lichtergirlanden weisen den Weg zu den Weihnachtsmärkten. Nirgendwo lässt sich schöner die vorweihnachtliche Stimmung geniessen oder bei einem Glas Glühwein mit Freunden plaudern.

 

In diesem Jahr laden die Südtiroler Weihnachtsmärkte vom 24. November 2017 bis 6. Januar 2018 ein, die Adventszeit mit allen Sinnen zu erfahren:

 
Bozen – Waltherplatz
Die Handelsstadt Bozen ist mit festlichen Lichtern geschmückt, die die romantischen Laubengänge und Gassen in eine besinnliche Atmosphäre tauchen. Und über den Dächern der Stadt thront in der Ferne das mystische Dolomitenmassiv des Rosengartens.
 
Meran – Passerpromenade
Mit besinnlichen Momenten und traditionsreichem Südtiroler Handwerk kann man auf dem Christkindlmarkt das vorweihnachtliche Meran entdecken und genießen.
 
Sterzing – Stadtplatz
In der rund 1.000 Meter hoch gelegenen spätmittelalterlichen Bergwerksstadt wacht der beeindruckende „Zwölferturm“ von 1486 über dem Christkindlmarkt. Die vielen bunten Häuserfassaden mit ihren charakteristischen Erkern sorgen für ein einmaliges Ambiente.
 
Brixen – Domplatz
Der altehrwürdige Dom mit seinem 800 Jahre alten gotischen Kreuzgang verleiht dem Christkindlmarkt auf dem Domplatz sein besonderes Flair. Sehenswert ist auch die traditionsreiche Krippenausstellung in der bischöflichen Hofburg.
 
Bruneck – Am Graben und Rathausplatz
Zwischen den vier Haupttoren der mittelalterlichen Stadtbefestigung verzaubern traditionelle Handwerkskunst und verführerische Köstlichkeiten Seele und Geist.

Südtiroler Weihnachtsmärkte – authentisch und natürlich

Seit 2014 sind die Südtiroler Weihnachtsmärkte als sogenanntes Green Event zertifiziert. In Zusammenarbeit mit dem Ökoinstitut Südtirols wird streng darauf geachtet, dass alle Standbetreiber umweltbewusst und nachhaltig agieren. Es werden keine Ressourcen verschwendet, Abfälle vermieden beziehungsweise sorgfältig getrennt und das Warenangebot besteht hauptsächlich aus regionalen Erzeugnissen.

 

In den verschiedenen Tälern finden noch weitere, kleinere Südtiroler Weihnachtsmärkte statt, die ebenfalls sehenswert sind. So kann man zum Beispiel beim Grödner Christkindlmarkt vorweihnachtlichen Klängen lauschen und dabei einheimische Leckereien probieren. Der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Klausen wird nur von Kerzen und Fackeln erleuchtet und das Flair vergangener Epochen strömt aus allen Ecken der romantischen Altstadt.

 
 
Bildnachweis: Kurverwaltung Meran/E. Callierotti