Accademia di Belle Arti in Florenz | italien.de

Accademia di Belle Arti

1563 gründeten Giorgio Vasari, Agnolo Bronzino und Bartolomeo Ammanati unter der Schirmherrschaft von Cosimo I. de Medici die erste Kunstakademie für Malerei in Europa. Bereits 1616 kam es zu einer Sensation, als die Malerin Artemisia Gentileschi als erste Frau in die Akademie mit aufgenommen wurde. Der Name Accademia di Belle Arti Firenze wurde erst 1784 gebräuchlich. Zeitgleich wurde bestimmt, dass eine Galerie mit Gemälden alter Meister zur Ausbildung der Studenten zur Verfügung gestellt werden sollte und auch heute noch wird in der Accademia studiert. Die Accademia di Belle Arti beherbergt eine der bedeutendsten Kunstsammlungen in Florenz; unter anderem auch den David von Michelangelo, herausragende Gemälde aus dem 13. bis 15. Jahrhundert. Es empfiehlt sich die Tickets vorab zu reservieren. Jeden ersten Sonntag im Monat soll es Gratiseintritt geben. Genaue Termine vorher erfragen.

– Anzeige –

In der Umgebung