Botanischer Garten in Padua | italien.de

Botanischer Garten Padua

Der weltweit älteste botanische Garten einer Universität, so bezeichnen die Betreiber den 1545 gegründeten Garten. Dieser beherbergt über 7000 verschiedene botanische Arten. Um diese auch für den Besucher identifizierbar zu machen, hat der Botanische Garten eine eigne App für Smartphones entwickelt. Wer möchte kann aber auch eine geführte Tour buchen. Diese ist auch sowohl für Einzelpersonen als auch für Gruppen verfügbar. Entstanden ist der botanische Garten von Padua einst, damit vor allem Heilpflanzen sicher identifiziert werden können. Diese wurden in dem Garten kultiviert, als Anschauungsmaterial, aber auch für Studienzwecke in der Pharmakologie. Dies verschaffte dem Garten recht früh einen vielfach geachteten Ruf, dem viele Gelehrte folgten. Hier wurden zum ersten Mal Flieder, Sonnenblumen und vor allem auch die Kartoffel in Europa gezüchtet. Die älteste Pflanze im Botanischen Garten ist eine Zwergpalme, die 1585 gepflanzt und bereits von Goethe beschrieben wurde. Es gibt jedoch noch weitere mehrere hundert Jahre alte Bäume zu besichtigen. Heute dient der Garten weiterhin der Forschung und Ausbildung von Biologie- und Pharmaziestudenten. Die neu angelegten Gewächshäuser der Biodiversität bilden die verschiedenen Bedingungen rund um den Globus ab. Daher steht der Garten für eine Verbindung von Tradition und Moderne. 1997 wurde der Garten in das Welterbe der UNESCO aufgenommen.

– Anzeige –
Bildnachweis: Alex – Lizenz: CC BY-SA 2.0

In der Umgebung