Botanischer Garten, Palermo | italien.de

Botanischer Garten Palermo

Der Botanische Garten Palermo dient vor allem der Universität als Lehr- und Forschungsanlage. Dennoch steht er interessierten Besuchern offen, wobei man beachten muss, dass es in erster Linie ein Forschungsgarten ist und die Pflanzen im Vordergrund stehen. Der Besucher findet hier zum Beispiel den Garten nach Linné, in der die Pflanzen nach der Taxonomie von Carl von Linné unterteilt sind. Die Sektionen sind durch Springbrunnen unterteilt und im Zentrum findet sich eine Allee von Palmen. Beim Aquarium ist vor allem das große Runde Becken interessant, das vielfältige Wasserpflanzen beherbergt. Aber auch die vielen Treibhäuser erfreuen sich großer Beliebtheit, die oft nur eine Pflanzenart beherbergen, wie etwa ein Treibhaus für Farne oder eines für Sukkulenten. Im Nuovo Settore wurden die Pflanzen nach der Taxonomie von Adolf Englers gepflanzt. Zusätzlich beherbergt der Botanische Garten Palermo noch einen Forschungsbereich, ein Herbarium und eine Genbank.

– Anzeige –
Bildnachweis: freshcreator – Lizenz: CC BY 2.0

In der Umgebung