Cappella degli Scrovegni in Padua, Venetien | italien.de

Cappella degli Scrovegni

Die Cappella degli Scrovegni (auch Arenakapelle genannt) liegt ziemlich zentral in den Giardini dell'Arena, einer weitläufigen Grünanlage im Zentrum Paduas, die außerdem auch Teile der historischen Stadtmauer und die Ruinen eines um das Jahr 70 erbauten römischen Amphitheaters, beherbergt.

Die von außen eher unscheinbare Kapelle war ursprünglich Teil des Herrschaftssitzes der Scrovegni, einer sehr wohlhabenden Bankiers- und Geldverleiherfamilie aus Padua. Berühmtheit erlangte das Bauwerk wegen der Skulpturen Pisanos und insbesondere der Fresken Giottos, die zu Beginn des 14. Jahrhunderts im Auftrag von Enrico Scrovegno geschaffen wurden und seitdem die Kapelle schmücken.

Beim Eintritt in die Cappella degli Scrovegni verschlägt es dem Besucher regelrecht den Atem beim Anblick der räumliche Tiefe und Intensität der Fresken, die sowohl die Decke als auch sämtliche Wände verzieren. Die einmaligen und hervorragend erhaltenen Fresken, die Ereignisse im Leben der Jungfrau Maria und Jesus Christus illustrieren, sind seit vielen Jahren ein Magnet für Touristen aus aller Welt und gelten als eines der größten Meisterwerke aller Zeiten.

Eine Besichtigung Giardini dell'Arena und insbesondere der Cappella degli Scrovegni sollte deshalb bei einer Stadtbesichtigung Paduas keinesfalls versäumt werden.

Bitte beachten: Ein Besuch ist nur mit vorheriger Reservierung möglich!

Reservierungshotline: 049 2010020 (+39 049 2010020 aus Deutschland)


– Anzeige –
Bildnachweis: Elena Gabrielli – Lizenz: CC BY-NC-ND 2.0

In der Umgebung