Castelli Romani bei Rom, Latium|italien.de

Castelli Romani

Dieses rund 20 bis 50 km von Rom entfernte und 16 Gemeinden umfassende Gebiet, dient seit mehr als 2 Jahrtausenden als Naherholungsgebiet. Viele Adelige und vermögende Bürger Roms ließen sich hier im Laufe der Jahrhunderte Villen, Schlösser und Burgen als Sommerresidenzen errichten (u.a. Castel Gandolfo). Daher stammt auch die touristische Bezeichnung Castelli Romani (römische Burgen) für dieses Gebiet südöstlich Roms in den Albaner Bergen. Kerngebiet dieses Territoriums ist der rund 10.000 Hektar große Regionalpark der Castelli Romani (Parco Regionale dei Castelli Romani), ein Schutzgebiet mit reicher Tierwelt in der auch nach Wölfe und Wanderfalken heimisch sind.

– Anzeige –

In der Umgebung