Isole Tremiti, Apulien | italien.de

Isole Tremiti

Die Isole Tremiti (deutsch: Tremiti-Inseln) sind eine kleine Inselgruppe und eigene Gemeinde mit rund 500 Einwohnern in der Region Apulien. Ein Teil der Gemeinde gehört zum Nationalpark Gargano und ist ein marines Naturschutzgebiet. Die Inseln sind ein Traum für Naturliebhaber und bieten sich an für einen entspannten Urlaub. Massentourismus ist hier noch weitgehend unbekannt, trotzdem es regelmäßige Fährverbindungen vom Festland gibt. Bei Tauchern sind die Isole Tremiti wegen ihrer abwechslungsreichen Unterwasserwelt mit diversen Höhlen sehr beliebt.

 

Zu der Inselgruppe gehören nach ihrer Größe: San Domino, die touristisch am besten erschlossene Insel, auf der sich in der Cala delle Arene der einzige Sandstrand befindet. Capraia, die unbewohnt und Naturschutzgebiet ist. San Nicola, mit den meisten Einwohnern und den bedeutendsten historischen Bauten. Pianosa und Cretaccio sind kleine unbewohnte Felsinseln.

 

Fährverbindungen zu den Tremiti-Inseln


– Anzeige –

In der Umgebung