Tempelruinen in Ostia Antica bei Rom | italien.de

Ostia Antica

Ostia Antica - Hafenstadt und Militärbasis der Flotte des antiken Roms. Die Stadt Ostia wurde im 7. Jahrhundert v. Chr. gegründet und entwickelte sich zu einem der wichtigsten Häfen der Hauptstadt des Römischen Reiches. In seiner Blütezeit lebten ca. 50.000 Menschen in Ostia. Von dieser Epoche zeugen heute noch zahlreiche Ruinen bedeutender Bauwerke wie die des Kapitols, des Theaters und der großzügigen Thermenanlagen. Ab dem 5. Jahrhundert verlor Ostia als Hafen und Handelszentrum an Bedeutung. Verlandungen und Malariaepedimien führten dazu, dass die Stadt ganz aufgegeben wurde. Heute zählt Ostia Antica zu den bedeutendsten antiken römischen Ausgrabungsstätten. Besucher können sowohl die Ausgrabungen als auch ein Museum auf dem Gelände besichtigen.

– Anzeige –

In der Umgebung