Ruinen des Domus Augustana auf dem Palatin, Rom | italien.de

Palatin

Der Palatin ist einer der sieben Hügel Roms und gilt nach der Legende von Romulus und Remus als der Gründungsort der ewigen Stadt. Bereits im 10. Jahrhundert vor Christus fanden sich hier Spuren menschlicher Ansiedelungen. Von den ab dem 3. Jahrhundert vor Christus dort errichteten Tempeln, zeugen heute noch Reste der Tempel des Apollon und der Victoria, sowie des Tempels des Magna Mater Kults. Ab dem 2. Jahrhundert vor Christus errichtete die aristokratische Oberschicht Roms, u .a. Cicero und Crassus, hier ihre Häuser. Später lies Kaiser Augustus auf dem Palatin seine Residenz errichten, ebenso wie viele weitere römische Kaiser nach ihm. Zu bestaunen sind heute davon u. a. noch der gewaltige Palastkomplex des Domitian.

– Anzeige –
Bildnachweis: Jean-Pol GRANDMONT – Lizenz: CC BY-SA 3.0

In der Umgebung