Santa Maria Novella, Florenz | italien.de

Santa Maria Novella

Die Basilika Santa Maria Novella im Zentrum von Florenz gehört zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Sie ist nicht nur für ihre besondere Architektur, sondern auch für die Vielzahl von Kunstwerken bekannt, die sich in ihrem Inneren verbergen.

100 Jahre Bauzeit

Die Basilika entstand einst an der Stelle eines älteren Andachtsraumes des Dominikanerordens aus dem 10. Jahrhundert. So waren es auch zwei Dominikanermönche, Fra Sisto da Firenze und Fra Ristoro da Campi, welche die Pläne zur Basilika Santa Maria Novella entwarfen. Der eigentliche Bau begann in der Mitte des 13. Jahrhunderts; Mitte des 14. Jahrhunderts wurde die Basilika dann fertiggestellt.

Prächtige Renaissance-Fassade

Wer sich der Basilika nähert, der erliegt sofort der Faszination ihrer prachtvollen Marmorfassade. Der Künstler Leon Battista Alberti schuf das Meisterwerk aus weißem und grünem Marmor von 1456 bis1470. Die Fassade ist mit kunstvollen renaissancetypischen Ornamenten in streng geometrischen Formen, wie Bögen und Kreisen, Quadraten und Rechtecken, geschmückt.

Dreischiffiger Bau, gotischer Innenraum

Die Basilika Santa Maria Novella wurde kreuzförmig und dreischiffig konstruiert. Gotische Spitzbögen und Kreuzrippengewölbe dominieren den mächtigen Innenraum. Rundbögen separieren die Seitenschiffe vom Mittelschiff.

 

Von den beiden Seitenschiffen gehen mehrere Kapellen ab. Diese sind nach Patrizierfamilien benannt, unter anderem den Ruccellai und den Strozzi. Eine Besonderheit stellt der Kirchturm an der Nordseite der Basilika dar. Üblicherweise befinden sich die Türme gotischer Kathedralen an der Westseite.

Die kostbarsten Kunstschätze

Zu den bedeutendsten Kunstwerken im Inneren der Basilika gehören das Kruzifix von Giotto di Bondone aus dem 13. Jahrhundert, Tommaso di Ser Giovanni di Mone Cassais (genannt Masaccio) Dreifaltigkeit sowie Domenico Ghirlandaios Freskenzyklus in der Cappella Tornabuoni, sämtlich aus dem 15. Jahrhundert. In der Spanischen Kapelle, die sich in der Klosteranlage befindet, sind außerdem Fresken von Andrea da Firenze aus dem 14. Jahrhundert zu bewundern, die Szenen aus dem Leben des Heiligen Thomas von Aquin darstellen.

 

Die Basilika befindet sich direkt am Hauptbahnhof von Florenz, an der Piazza Santa Maria Novella.

Tickets für Santa Maria Novella buchen

In der Umgebung