Teatro alla Scala

Meist wird die Mailänder Oper nur ehrfürchtig Scala genannt und ist der Traum vieler Künstler. Aber auch Musikliebhaber besuchen gerne die Scala in Mailand, die zu den bedeutendsten Opernhäusern der Welt zählt. Die Saison beginnt traditionell am 7. Dezember und die Premiere wird von vielen Berühmtheiten besucht. Im Fernsehen gibt es eine Übertragung der Saisoneröffnung an diesem Tag ebenfalls und wird nicht nur in Italien ausgestrahlt. Die Eintrittskarten in die Oper sind oft recht früh ausverkauft, daher empfiehlt es sich, diese rechtzeitig zu besorgen. Wir empfehlen in den 1. Logenrang zu investieren, da man sonst mit Einschränkungen in der Sicht und in der Akustik rechnen muss. Es gibt sogar Plätze, die keinerlei Sicht auf die Bühne bieten, daher dies unbedingt vorher bei der Buchung klären. Die Besten Plätze sollen laut Opernhaus in den Logen 18 sein. In der Mailänder Scala haben diverse Uraufführungen stattgefunden. Zahlreiche Artefakte im Museum kann man hierzu bestaunen. Aber auch bedeutende Musikinstrumente wie etwa das Klavier von Verdi oder von Franz Liszt sind hier ausgestellt. Das Museum kann separat besichtigt werden. Jedoch lohnt sich eine der vielen Besichtigungstouren durch die Mailänder Scala, die neben einen Blick in die Königslonge auch einen Blick hinter die Bühne bieten. Die Geschichte des Hauses selbst ist auch sehr Interessant und Moderne verbindet sich hier mit der Historie um perfekten Musikgenuss zu bieten.

– Anzeige –

In der Umgebung