Villa Borghese und Galleria Borghese

Die Villa Borghese in Rom, mit ihren ausgedehnten Parkanlagen und Museen, ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Ihre Gärten erstrecken sich über eine Fläche von rund fünf Quadratkilometern und sind öffentlich zugänglich.

Vom Weingut zum Adelspalast

Vorläufer der Villa war ein Weinberg mit Landgut, beides seit Ende des 16. Jahrhunderts im Besitz der Adelsfamilie Borghese. Die Villa in ihrer heutigen Form entstand im Jahr 1633. Kardinal Scipione Borghese war es, der den Bau des Herrenhauses in Auftrag gab. Es sollte der Unterbringung seiner privaten Kunstschätze dienen. Das neben der Villa liegende Casino Nobile wurde bereits um 1615 errichtet. Es beherbergt heute eine berühmte Kunstsammlung und ist unter dem Namen Galleria Borghese bekannt.

Kunstmueum Galleria Borghese

Die Villa befindet sich seit Anfang des 20. Jahrhunderts im Staatsbesitz. Die Galleria Borghese ist seitdem öffentliches Museum.

 

 

Zur Gemäldesammlung gehören unter anderem Werke von Caravaggio, Tizian und Raffael. Besonders sehenswert sind auch die Skulpturen von Bernini und Canova. Berninis Werke werden für ihre besondere Lebendigkeit gerühmt. Ausgestellt sind unter anderem „David, bereit im Kampf gegen Goliath“ sowie „Apollo und Daphne“.

 

Canovas freizügige Venus-Darstellung der Paolina Bonaparte Borghese, Schwester Napoleons und Gattin des Hausherrn Camillo Borghese, sorgte 1808 für einen Eklat: Hatte die Schöne dem Bildhauer doch nahezu völlig unbekleidet Modell gesessen.

 

Angrenzend an das Gelände der Villa Borghese befinden sich mehrere weitere Museen, wie die Galleria Nazionale d’Arte Moderna und das etruskische Museum der Villa Giulia.

Breites Freizeitangebot im Park

Die Parkanlagen der Villa bieten Zerstreuung aller Art. Neben einem Tiergarten, Picknickwiesen und dem seinem englischen Vorbild nachempfundenen Globe Theatre befinden sich auf dem Areal zahlreichen Brunnen, Teiche und Pavillons. Besonders hervorzuheben sind der prächtige Tempel der Diana und die Fontana dei Cavalli Marini.

 

Auf der Reitbahn der Villa findet jedes Jahr im Mai das Reitturnier CSIO Rom statt. Austragungsort ist die Piazza di Siena im Park.


– Anzeige –

In der Umgebung