Waalwege Meran, Südtirol | italien.de

Waalwege Meran

Waale sind die künstlich angelegten Kanäle, die ab dem 13. Jahrhundert zum Transport und zur Verteilung des Wassers angelegt wurden. Der Name wurde wahrscheinlich vom lateinischen Aqualis, der Wasserlauf, abgeleitet.

 

Wegen der Lage in den Alpen, umgeben von hohen Gebirgsketten, regnet es im Meraner Umland eher selten. Die Bauern hatten deshalb schon immer mit Trockenheit im Sommer zu kämpfen. Durch die Kanäle, die teilweise quer durch die Berge gegraben wurden, werden auch heute noch Obstwiesen und Weinberge mit dem nötigen Wasser versorgt. Deshalb sind die Waale immer noch in einwandfreiem Zustand.

 

Die Wege entlang der Bewässerungskanäle werden Waalwege genannt. Sie gewährleisten die ständige Wartung und Pflege der Waale und sind der Zugang zu den Entnahmestationen. Die Meraner Waalwege sind beliebte, einfache Wanderwege und das ganze Jahr begehbar. Die Wege sind eben, mit wenig Gefälle und gerade für Familien mit kleinen Kindern und auch nicht allzu fitte Wanderer ideal.

 

Die Strecken entlang der traditionellen Waale führen durch eine üppige Vegetation die angenehmen Schatten spendet, vorbei an Waalerhütten, Wasserschellen, verträumten Schlössern, Kirchen, Kapellen und Denkmälern. Von den Waalwegen aus kann man das bezaubernde Panorama, die grandiose Aussicht auf die Berge und das Meraner Land genießen. Viele zünftige Einkehrmöglichkeiten säumen die Waale.

 

Die Waalwege sind untereinander verbunden und gehören alle zum Meraner Waalweg. Eine Tour entlang der leise plätschernden Waale kann von vielen Standorten aus begonnen und abgekürzt werden.

 

Die beliebtesten Strecken sind unter anderem:

 

Der Schenner Waalweg

Ein idealer Wanderweg für alle Landschaftsliebhaber. Der Schenner Waalweg liegt etwas höher als die anderen Waalwege und bietet auf der gesamten Strecke eine faszinierende Aussicht auf die malerische Umgebung. Zum Ausruhen und um den Blick über die wundervolle Landschaft schweifen lassen, laden zahlreiche Bänke ein.

 

Der Algunder Waalweg

Der Waalweg verläuft durch die besten Weinberge. Der Weg wird bereits seit dem Mittelalter genutzt und schlängelt sich durch die mediterrane Meraner Hanglage.

 

Der Marlinger Waalweg

Dieser Weg ist besonders für Familien mit Kindern geeignet. Er beginnt an einem großen Parkplatz mit einem riesigen Abenteuerspielplatz für Kinder. Entlang der gesamten Strecke stehen interessante Infotafeln. Mit kleinen Experimenten rund um den Waalweg und den Wald können Kinder spielerisch die einzelnen Funktionen kennen lernen.

 

Der Partschinser Waalweg

Sehr bequem und kurz, wird die Strecke relativ schnell bewältigt. Sie führt durch Misch- und Kastanienwälder. Besondere Attraktion ist der Wasserfall, der am Anfang des Waalwegs tosend und donnernd ins Tal stürzt.

 

Nicht zu vergessen die sogenannte Meraner Waalrunde, eine Rundwanderung über elf Waalwege mit einer Gesamtlänge von gut 80 km, die sich hervorragend auf acht Etappen verteilen lässt.

Bildnachweis: Allie_Caulfield – Lizenz: CC BY 2.0

Tickets für Waalwege Meran buchen

In der Umgebung