Historische Strasse in Herculaneum, Kampanien | italien.de

Kampanien


Südlich von Rom beginnt Kampanien. Zitronengärten und Olivenhaine dehnen sich hier in der Landschaft aus, je weiter man sich dem majestätischen Vesuv nähert. Wäsche weht im Wind. Die Häuser werden kleiner und verwitterter. Manche Landstriche werden immer trockener und einsamer bis man schließlich am furchteinflößenden Vulkan vorbeifährt, der im Jahr 79 nach Christus mit einer katastrophalen Eruption die ahnungslosen Einwohner Pompejis und Herculaneums in den Tod riss. Der Kontrast zu diesem Landstrich kann nach einer guten Stunde Zugfahrt nicht größer sein, wenn man im quirligen, engen Neapel ankommt. In der Fast-Eine-Million-Stadt tummeln sich im Schnitt 8.200 Menschen auf einem Quadratkilometer während es im Landesdurchschnitt 200 sind. Stillstand ist hier unbekannt, sowohl auf den stets verstopften Straßen der Innenstadt als auch...

Südlich von Rom beginnt Kampanien. Zitronengärten und Olivenhaine dehnen sich hier in der Landschaft aus, je weiter man sich dem majestätischen Vesuv nähert. Wäsche weht im Wind. Die Häuser werden kleiner und verwitterter. Manche Landstriche werden immer trockener und einsamer bis man schließlich am furchteinflößenden Vulkan vorbeifährt, der im Jahr 79 nach Christus mit einer katastrophalen Eruption die ahnungslosen Einwohner Pompejis und Herculaneums in den Tod riss. Der Kontrast zu diesem Landstrich kann nach einer guten Stunde Zugfahrt nicht größer sein, wenn man im quirligen, engen Neapel ankommt. In der Fast-Eine-Million-Stadt tummeln sich im Schnitt 8.200 Menschen auf einem Quadratkilometer während es im Landesdurchschnitt 200 sind. Stillstand ist hier unbekannt, sowohl auf den stets verstopften Straßen der Innenstadt als auch in den verwinkelten Gassen entlang des Hafens, wo CDs, Schuhe und Parfum auf kleinen Klapptischen verkauft werden. Wer sich die übliche Tour von Sehenswürdigkeiten sparen will und abenteuerlustig genug ist, lernt in diesen Gassen bestimmt einiges über die Neapolitaner. Niemand ist stolzer auf die Erfindung der Pizza und auf die italienischen Fußball-Traditionen als sie.

Die Pizza ist Kampaniens Nationalgut

Dem autohupenden Großstadtrummel entkommt man am besten auf einem Linienboot. Die aus Kirchenkuppeln und Hochhäusern bestehende Stadt-Silhouette kann man von hier aus wunderbar wahrnehmen. Bei Sonnenuntergang wird Neapel in ein bronzefarbenes Licht getaucht, das Rumoren der Stadt wird leiser und der Schrei der Möwen lauter, während Bootsmotoren das Meereswasser zu weißen Schaumkronen aufwirbeln. Viele Städte Kampaniens sind magisch, wenn man sich ihnen auf die richtige Weise nähert. Zum Beispiel lohnt es sich, per Boot und nicht per Auto zur amalfitanischen Küste anzureisen. Für Wohnmobile und Wohnwagen ist die Serpentinenstraße ohnehin seit einigen Jahren gesperrt.

Traumlandschaften an der amalfitanischen Küste

Kommt man am kleinen Hafen von Positano an, der rundum mit pastellfarbenen Würfel-Häusern, Kuppeln und Treppchen auf einer Felskulisse umrahmt ist, fühlt man sich wie ein Schauspieler, der soeben seinen Drehort betritt. Die Sonnenbrille im Haar, elegante italienische Kleidung am Körper, vor einem eine südliche Traumlandschaft: Kleine Buchten, Jugendstilvillen, alte Palmengärten mit Bougainville über den schmiedeeisernen Eingangstoren und Löwenskulpturen auf den Pforten. „Dieses ist also das schöne, reiche, selige Kampanien, das man, seitdem es so bekannt ist, zum Paradiese erhoben hat, für das die römischen Soldaten ihr Kapitol vergessen wollten. Es ist wahr, (…) das sogenannte Kampanertal ist von allem was ich in der alten  und neuen Welt bis jetzt noch gesehen habe der schönste Platz, wo die Natur alle ihre Gaben bis zur höchsten Verschwendung ausgegossen hat“, schrieb der Reiseschriftsteller und Wanderer Johann Gottfried Seume (1763-1810) im Jahr 1802 in seinem Buch „Spaziergang nach Syrakus”.

Zu Kampanien zählen neben Positano, Amalfi, Sorrent und Neapel auch die Thermalinsel Ischia und das mondän gewordene und stets gut besuchte Capri. Dem Reise-Autor Seume muss man Recht geben: Auch zwei Jahrhunderte und viele Millionen Besucher später hat Kampanien mit seinen griechischen Tempeln bei Paestum, seinen herrlichen Inseln und den antiken römischen Siedlungen von Pompeij und dem Herkulaneum nichts von seinem Zauber verloren. Allen Herausforderungen zum Trotz, mit denen Kampanien und seine Menschen zu kämpfen haben.

Aktuelles Schnäppchen in Kampanien

Kampaniens Lebenslust im zauberhaften Sorrent

Preis: Ab 95 € ( statt 140 € ) pro Zimmer pro Nacht
Ort: Sorrento

Villa Carolina Country House Sorrento,
Dolce Vita & familiäres Flair, inkl. Frühstück, Restaurant-Gutschein, Shuttle & Extra

Zu entdecken
Das Villa Carolina Country House Sorrento erwartet Sie an Sorrents Stadtrand. Die perfekte Lage lässt Ihnen sämtliche Optionen offen. Entweder Sie erkunden die schwarzen Steilklippen entlang der Amalfiküste sowie die Naturperlen des Großraums Neapel.

Oder Sie erforschen Sorrent selbst - etwa die historische Parkanlage Vallone dei Mulini oder die Marina Piccola am malerischen Hafen der Stadt.

Empfehlenswerte Hotels in Kampanien

Hotel Grillo Verde

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Torre Annunziata, Kampanien

Hotel Mignon Meublè

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Sorrent, Kampanien

Il Giardino di Tonia B&B

  • 0 Sterne
  • Budget: €€
  • B&B
  • Torre Annunziata, Kampanien

Hotel Minerva

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Sorrent, Kampanien

Hotel Antiche Mura

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Sorrent, Kampanien

Alle Unterkünfte in Kampanien anzeigen

Sehenswürdigkeiten in Kampanien

Napoli Sotterranea

Bauwerk | Höhle

Neapel

Steinbrüche, eine bizarre Höhlenstadt und eine Geistergeschichte

Auf Karte anzeigen

Galleria Borbonica

Bauwerk

Neapel

Unterirdische Tuffsteingänge und verborgene Schätzchen

Auf Karte anzeigen

Castel dell'Ovo

Bauwerk | Schloss

Neapel

Castel dell’Ovo – das „Kastell auf dem Ei“

Auf Karte anzeigen

Castello Aragonese

Bauwerk | Schloss

: Das Castello Aragonese ist wahrscheinlich die beeindruckendste Sehenswürdigkeit der Insel Ischia. Majestätisch thront es auf einem Vulkanfelsen über dem Meer.

Auf Karte anzeigen

Palast von Caserta

Bauwerk | Gebäude | Kultur | Museum | UNESCO Weltkulturerbe

Caserta

Das „italienische Versailles“

Auf Karte anzeigen

Tickets für Kampanien buchen


Informationen über Kampanien

Hauptstadt Neapel
Provinzen Avellino
Benevento
Caserta
Salerno
Neapel
Italienischer Name Campania
Fläche km² 13590,25
Einwohner­zahl 5.850.850
Berge Vesuv
Küste tyrrhenische Küste
Amalfiküste
Insel Ischia
Capri
Procida
Vivara
Nationalparks Cilento e Vallo di Diano
Parco Nazionale del Vesuvio
Kulinarik Pizza Margherita
Lacrima Cristi

Städte in Kampanien

Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Kampanien?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung