Reschenpass in Südtirol | italien.de

Wandern

Wandern in Italien – Erleben Sie die Schönheit dieses Landes ganz bewusst

Aufgrund der abwechslungsreichen und faszinierenden Landschaft und natürlich auch der Alpen, ist Italien ein ideales Land für Wanderurlaub. Egal, ob Sie Einsteiger, Fortgeschritten oder einfach nur eine Pilgerwanderung machen wollen – die zahlreichen Wanderwege und –routen bieten Wanderungen für jedes Niveau. Erschließen Sie sich Italien ganz bewusst in seiner vollen Pracht und erkunden Sie das Land „a piedi“, also zu Fuß. 

Wanderwege und –routen in Italien

Zu den beliebtesten und augenscheinlichsten Wanderregionen Italiens zählen die Dolomiten, Südtirol und die Bergregionen in den italienischen Alpen. Aber auch andere Regionen Italiens können mit attraktiven Wanderwegen aufwarten. Für erfahrene Wanderer bieten sich beispielsweise die 68 Wanderetappen des Grande Traversata delle Alpi an. Mit einem fesselnden Blick auf mediterrane Landschaft und die italienische Riviera Liguriens wird man beim Wandern auf dem Cinque Terre belohnt. Wenn Sie Ihren Blick lieber über prächtige Weinberge, Olivenhaine und Zypressenbäume schweifen lassen wollen, dann sollten Sie sich auf einen der zahlreichen Wanderwege durch die Toskana begeben. Selbstverständlich lassen sich die Wandertouren auch mit Städtetrips verbinden, beispielsweise auf den Wanderwegen von Florenz nach Siena. Einen Ausblick auf die Felsenküsten bekommen Sie auf dem berühmten Wanderweg Sentiero degli Dei. 

Spannende Wanderwege am Vesuv – Besteigen Sie einen Vulkan!

Ein unvergessliches Erlebnis ist mit Sicherheit die Besteigung des einzigen noch aktiven Vulkans des europäischen Festlandes – des Vesuvs. Bei der Erklimmung des 1281 Meter hohen Vulkans schwingt sicher auch ein bisschen Nervenkitzel mit. Der am Golf von Neapel liegende Vesuv bietet zudem einen faszinierenden Panoramablick. Neben dem einzigen aktiven Vulkans des europäischen Festlandes hat Italien auch noch den höchsten Vulkan Europas. Der Ätna ist im Gegensatz zum Vesuv zwar nicht mehr aktiv, aber die stolze Höhe von 3323 Metern macht ihn dennoch zu einem imposanten Bauwerk der Natur. Zudem ist seine wunderschöne Lage auf der traumhaften Insel Sizilien ein weiteres Argument sich an diesen Wanderweg zu wagen.

Pilgerwege in Italien

Der wohl bekannteste Pilgerweg der durch Italien führt ist vermutlich die Via Francigena. Im Jahre 990 wurde dieser uralte Pilgerweg zum ersten Mal erwähnt als der Erzbischof von Canterbury in 79 Tagen von Canterbury nach Rom reiste. Benannt wurde die Straße nach den Franzosen die auf dem Weg nach Rom waren. Ziel dieses Pilgerweges ist Grabstätte der Apostel Paulus und Petrus und da Pilgern ja auch als „spirituelles Wandern“ bezeichnet wird, geht es auch um das „Loslassen“ des Geistes. Pilgerwege erlebten in den letzten Jahren einen Boom. Der deutsche Komiker Hape Kerkeling beispielsweise hielt seine Pilgererfahrungen auf dem berühmten Jakobsweg in seinem Buch „Ich bin dann mal weg – Meine Reise auf dem Jakobsweg“ fest. Ob man nun aus spirituellen, religiösen oder gesundheitlichen Gründen pilgert bleibt aber jedem selbst überlassen. 

Wandern in Italien auf Italien.de

Egal für welchen Wanderweg Sie sich in Italien entscheiden, sei es ein eine zweistündige Wanderung oder eine Wandertour über mehrere Tage hinweg, auf Italien.de finden Sie eine Auswahl an Hotels, Ferienwohnungen und -häusern, Pensionen die Ihnen die passende Unterkunft für Ihren Wanderurlaub bieten. Wenn Sie an Ihren Wanderurlaub noch einen entspannenden Wellness-Urlaub oder eine ausgedehnte Städtetour anhängen, finden Sie auf Italien.de garantiert auch das optimale Angebot.