Avellino, Kampanien | italien.de

Avellino


Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz ist rund 40 Kilometer von der Metropole Neapel entfernt und Heimat von knapp 55.000 Menschen. Die Ortschaft wird eher von modernen Gebäuden geprägt, denn ein verheerendes Erdbeben hat im Jahr 1980 große Zerstörung angerichtet. Deshalb sind von den einstigen Baudenkmälern auch überwiegend nur noch Ruinen übrig, einige Gebäude werden derzeit wieder rekonstruiert. Sehenswerte Altstadt wurde teilweise wieder aufgebaut Die Anzahl der Baudenkmäler ist aufgrund des schlimmen Erdbebens stark dezimiert. In der Altstadt von Avellino kann man noch den Dom, einige Palazzi aus der Zeit der Antike sowie einen hübschen Uhrenturm bestaunen. Der Dom mit seinem herrlichen Bronzeportal wurde ursprünglich im 12. Jahrhundert gebaut und nach der Zerstörung im Stil des Klassizismus wieder rekonstruiert.   Zentrum...

Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz ist rund 40 Kilometer von der Metropole Neapel entfernt und Heimat von knapp 55.000 Menschen. Die Ortschaft wird eher von modernen Gebäuden geprägt, denn ein verheerendes Erdbeben hat im Jahr 1980 große Zerstörung angerichtet. Deshalb sind von den einstigen Baudenkmälern auch überwiegend nur noch Ruinen übrig, einige Gebäude werden derzeit wieder rekonstruiert.

Sehenswerte Altstadt wurde teilweise wieder aufgebaut

Die Anzahl der Baudenkmäler ist aufgrund des schlimmen Erdbebens stark dezimiert. In der Altstadt von Avellino kann man noch den Dom, einige Palazzi aus der Zeit der Antike sowie einen hübschen Uhrenturm bestaunen. Der Dom mit seinem herrlichen Bronzeportal wurde ursprünglich im 12. Jahrhundert gebaut und nach der Zerstörung im Stil des Klassizismus wieder rekonstruiert.

 

Zentrum der Stadt bildet die Piazza Libertá, die im Norden und Osten von den Überbleibseln der ehemaligen Altstadt und deren neu aufgebauten Teilen begrenzt wird. Von diesem Platz führt der Corso Vittorio Emanuele in Richtung Westen weg. Entlang dieser Allee findet man einige gute Einkaufsmöglichkeiten sowie die Villa Communale inmitten einer Grünanlage. Einheimische und Besucher halten sich gleichermaßen gerne in den vielen schönen Parkanlagen des Ortes auf.

Auf den Spuren der interessanten Geschichte Avellinos

Wer sich für Archäologie interessiert, sollte sich unbedingt ins Museo Provinciale Irpino begeben, denn dort sind unzählige Artefakte aus der Region ausgestellt. Wenn man von der Altstadt aus in Richtung Osten läuft, erreicht man die Ruinen des alten Kastells. Errichtet wurde es damals von den Langobarden, während des 18. Jahrhunderts wurde es dann um einen Palast im Barock-Stil erweitert. Leider vernichtete das Erdbeben von 1980 fast die ganze Anlage, die aktuell wieder neu aufgebaut wird. In den 90er-Jahren entstand gegenüber vom Kastell ein neues Theater zur Aufwertung der östlichen Bezirke von Avellino.

 

Avellino ist in eine grüne, hügelige Landschaft eingebettet und perfekter Ausgangspunkt für einen Ausflug zum Wallfahrtsort Santuario di Montevergine, von wo aus man einen atemberaubenden Ausblick über das komplette Tal genießen kann. Der Grundstein für das Kloster wurde im 12. Jahrhundert im Nordwesten der Stadt auf einer Höhe von 1.270 Metern gelegt.

Bildnachweis: Fire90 – Lizenz: CC BY-SA 4.0

Empfehlenswerte Hotels in Avellino

Hotel Diana

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Pompei, Kampanien

Hotel Forum

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Pompei, Kampanien

Agorà Hostel Deluxe

  • 0 Sterne
  • Budget: €
  • Hostel
  • Pompei, Kampanien

B&B Pompei Welcome

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€
  • B&B
  • Pompei, Kampanien

B&B Eco

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€
  • B&B
  • Pompei, Kampanien

Zefiro B&B

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€
  • B&B
  • Pompei, Kampanien

Alle Unterkünfte in Avellino anzeigen

Tickets für Avellino buchen


Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Avellino?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung