Chia, Sardinien | italien.de

Chia


Sie verfügt über einige der schönsten Strände ganz Sardiniens: Die Ortschaft Chia an der Südküste der Insel. Glasklares, oft ins Türkise changierendes Wasser, feiner Sand und sattgrüne Wachholderbüsche in den Dünen bringen Strandurlauber ins Schwärmen. Badeparadies und Wassersportmekka Chias flach abfallende Strände sind optimal für Familien mit Kindern geeignet. Aber auch Sportbegeisterte sind hier genau richtig. Das Wassersportangebot ist groß und reicht vom Tauchen über Stand-up Paddling bis zum Kitesurfen. Windsurfer schätzen die frische Brise an der Küste. Wer lieber festen Boden unter den Füßen hat findet in der Umgebung hervorragende Wander- und Mountainbike-Bedingungen vor. Freizeit und Kulturangebot Die kleinen Läden und Restaurants Chias bieten Urlaubern alles, was außer Sonne und Meer sonst noch zu rundum gelungenen Ferien dazugehört.  ...

Sie verfügt über einige der schönsten Strände ganz Sardiniens: Die Ortschaft Chia an der Südküste der Insel. Glasklares, oft ins Türkise changierendes Wasser, feiner Sand und sattgrüne Wachholderbüsche in den Dünen bringen Strandurlauber ins Schwärmen.

Badeparadies und Wassersportmekka

Chias flach abfallende Strände sind optimal für Familien mit Kindern geeignet. Aber auch Sportbegeisterte sind hier genau richtig. Das Wassersportangebot ist groß und reicht vom Tauchen über Stand-up Paddling bis zum Kitesurfen. Windsurfer schätzen die frische Brise an der Küste. Wer lieber festen Boden unter den Füßen hat findet in der Umgebung hervorragende Wander- und Mountainbike-Bedingungen vor.

Freizeit und Kulturangebot

Die kleinen Läden und Restaurants Chias bieten Urlaubern alles, was außer Sonne und Meer sonst noch zu rundum gelungenen Ferien dazugehört.

 

Und auch Kulturinteressierte werden hier fündig: Zwischen den Stränden Spiaggia di Su Portu und Spiaggia Sa Colonia befindet sich das geschichtsträchtige Wahrzeichen des Küstenorts: Der Torre Chia. Das antike Chia, damals Bithia genannt, war zunächst von den Phöniziern und später von den Römern bewohnt gewesen. Aus den Ruinen der Stadt errichtete man im 16. Jahrhundert den bis heute erhaltenen Sarazenenturm. Die spanische Krone war es, die das Bauwerk einst zum Schutz gegen Piratenangriffe in Auftrag gab. Der gewaltige Kalksteinturm ist 13 Meter hoch, hat einen Durchmesser von gut 10 Metern und war mit drei Kanonen und mehreren Soldaten bewehrt. Er ist heute über eine Treppe zugänglich; Innenraum und die einstige Geschützplattform können besichtigt werden.

 

Im Südwesten, nahe der vor allem bei Tauchern und Schnorchlern beliebten Cala Cipolla, ist ein weiterer historischer Turm zu finden: Der Leuchtturm am Capo Spartivento aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, einer der ältesten Leuchttürme der Insel.

 

Chia ist vom nur knapp 50 Kilometer entfernten Cagliari und dessen Flughafen aus schnell über die Strada Statale 195 zu erreichen. Für einen Kurzausflug bietet sich von Chia aus auch das nahe gelegene quirlige Städtchen Pula an: In nur 20 Autominuten Entfernung lockt es mit seiner hübschen Altstadt und buntem Markttreiben.

Empfehlenswerte Hotels in Chia

Hotel L'Ambasciata

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Cagliari, Sardinien

Hotel Dedoni

  • 3 Sterne
  • Budget: €€
  • Hotel
  • Cagliari, Sardinien

Hotel Flora

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Cagliari, Sardinien

Residenza Kastrum

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Cagliari, Sardinien

Relais Santa Croce

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Cagliari, Sardinien

Yacht Birdie

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€€
  • B&B
  • Cagliari, Sardinien

Alle Unterkünfte in Chia anzeigen

Tickets für Chia buchen


Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Chia?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung