Chieti, Abruzzen | italien.de

Chieti


Chieti, das früher den Namen Teati trug, ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in den Abruzzen. Sowohl das Haus Anjou als auch die Krone von Aragonien herrschten im Laufe der Geschichte über die Stadt und haben hier ihre Spuren hinterlassen. Im zweiten Weltkrieg errichteten die Faschisten in Chieti ein Internierungslager, das aber 1940 geschlossen wurde. Ober- und Unterstadt Die Stadt besteht heute aus der auf einem Hügel gelegenen Altstadt Chieti Alto sowie dem modernen Industriestandort Chieti Scalo im Tal. Entsprechend finden sich in der Oberstadt auch die meisten historischen Gebäude Chietis. Historische Bauwerke und Sehenswürdigkeiten Chieti ist Sitz des Erzbistums Chieti-Vasto. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt dann auch sicherlich ihr im 13. Jahrhundert errichteter, mit einem Glockenturm versehener...

Chieti, das früher den Namen Teati trug, ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in den Abruzzen. Sowohl das Haus Anjou als auch die Krone von Aragonien herrschten im Laufe der Geschichte über die Stadt und haben hier ihre Spuren hinterlassen. Im zweiten Weltkrieg errichteten die Faschisten in Chieti ein Internierungslager, das aber 1940 geschlossen wurde.

Ober- und Unterstadt

Die Stadt besteht heute aus der auf einem Hügel gelegenen Altstadt Chieti Alto sowie dem modernen Industriestandort Chieti Scalo im Tal. Entsprechend finden sich in der Oberstadt auch die meisten historischen Gebäude Chietis.

Historische Bauwerke und Sehenswürdigkeiten

Chieti ist Sitz des Erzbistums Chieti-Vasto. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt dann auch sicherlich ihr im 13. Jahrhundert errichteter, mit einem Glockenturm versehener Dom S. Giustino. Im Inneren überrascht das Gotteshaus mit nachträglich geschaffenen barocken Elementen.

Aber auch Chietis Nationalmuseum für Archäologie ist weithin bekannt, unter anderem für die berühmte, über zwei Meter hohe Statue des „Kriegers von Capestrano“. Die Kalkstein-Skulptur aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. wurde Mitte des 20. Jahrhunderts in Capestrano gefunden. Sie stellt einen bewaffneten Picener dar und diente einst als Grabbeigabe.

Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten zählen die Kirchen Santissima Trinità und San Domenico, der römische Tempel und die Prachtstraße Corso Marrucino. Chieti ist auch Sitz einer bekannten Universität, der Università degli Studi Gabriele d'Annunzio.

Die nähere Umgebung

Chieti liegt nur knapp 20 Kilometer von Pescara an der Adria entfernt. Die teatinische Küste bietet sowohl Sand- und Kiesstrände als auch steile Felsklippen. Eine Kuriosität dieses Küstenabschnitts sind die ungewöhnlichen, von Fischern errichteten hölzernen Pfahlbauten, die so genannten „Trabocchi”.

Die hügelige teatinische Landschaft ist ausgesprochen vielfältig. Karge Gebiete im Norden wechseln sich mit Nadelwäldern und mit Steineichenwald im Küstengebiet ab. Im Winter verwandeln sich die Pizziberge und Berghänge der nahen Majella in Skiparadiese.

Anreise nach Chieti

Der nächstgelegene Flughafen ist der Aeroporto Internazionale d’Abruzzo zwischen Chieti und Pescara. Chieti ist von Rom oder Pescara aus auch gut mit der Bahn zu erreichen (Bahnstrecke Rom-Sulmona-Pescara). Mit dem Auto kommt man von Rom aus über die A25 und A24 nach Chieti, von Pescara aus über die E 80.

Empfehlenswerte Hotels in Chieti

Hotel Salus

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Pescara, Abruzzen

Hotel Alba

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Pescara, Abruzzen

Luxury Room

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€
  • Ferienwohnung
  • Pescara, Abruzzen

La Dimora del Conte

  • 0 Sterne
  • Budget: €€
  • Pension
  • Pescara, Abruzzen

Bedrooms B&B

  • 0 Sterne
  • Budget: €€
  • B&B
  • Pescara, Abruzzen

Victoria Hotel

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Pescara, Abruzzen

Alle Unterkünfte in Chieti anzeigen

Tickets für Chieti buchen


Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Chieti?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung