Mailand Sehenswürdigkeiten

Mailand: Sehenswürdigkeiten von Weltruf entdecken

Wer Mailands Sehenswürdigkeiten entdecken will, sollte viel Zeit mitbringen und am besten manchen Eintritt im Voraus über das Internet buchen. So sind zum Beispiel die 43 täglichen Führungen zum berühmten Gemälde von Leonardo da Vinci im Dominikanerkloster der Kirche Santa Maria delle Grazie oft schon im Vorfeld ausgebucht. Auch andere Mailänder Sehenswürdigkeiten sind oft mit Wartezeiten verbunden, sodass ein früher Kauf von Eintrittskarten sehr zu empfehlen ist.

Um das wahre Flair Mailands und seiner Sehenswürdigkeiten zu erleben, ist es sinnvoll, sich die Stadt in mehrere Abschnitte einzuteilen und diese dann zu Fuß zu entdecken. Will man etwa das berühmte Abendmahl von Da Vinci bestaunen, so erreicht man nebenher auch bequem den Mailänder Dom, die berühmte Oper "Teatro alla Scala" und die luxuriöse Fußgängerzone mit einer der exklusivsten Malls der Welt: der Galleria Vittorio Emanuele II. Die atemberaubende Architektur der 1877 erbauten Galeria ist dabei genauso sehenswert wie die Vielzahl an darin befindlichen Luxusgeschäften. Man nennt die Galerie auch das "Schaufenster Mailands".

Ein Muss der Mailänder Sehenswürdigkeiten: Der Dom

Der Mailänder Dom zählt mit seiner Länge von 157 m zu den bedeutendsten Bauwerken der Gotik überhaupt. Majestätisch ragt er mit seinen fünf Schiffen in den Himmel, und im Inneren herrscht eine magische Atmosphäre, die durch das Licht entsteht, das sich in wundervollen, einzigartig gefärbten Glasfenstern bricht. Seit seinem Baubeginn im Jahre 1386 und im Laufe von fünf Jahrhunderten wurde der Dom aus weißem Marmor errichtet. Das Ergebnis ist wahrlich überwältigend. Ein absolutes Highlight sind auch die begehbaren Dom-Terrassen, die einen fantastischen Ausblick auf die Sehenswürdigkeiten Mailands und auf die 4.000 Guglien bieten, wie die spitzen und mit zahlreichen Ornamenten verzierten Türme des Doms bezeichnet werden.

Die Navigli: Auch eine von Mailands Sehenswürdigkeiten

Neben einer Vielzahl Paläste und sakraler Bauwerke sind auch die Navigli eine Sehenswürdigkeit in Mailand. Die Navigli sind Wasserstraßen, an deren Rändern sich auf romantische Weise die Vergnügungsmeile der Stadt entlang zieht. Hier finden regelmäßig Sommerkonzerte statt, und es reihen sich originelle Cafés, Bistros und kleine Restaurants aneinander. Sie bieten die Gelegenheit, einen Tag voller Besichtigungen in Mailand entspannt ausklingen zu lassen.