Manarola, Ligurien | italien.de

Manarola


Die letzte Kurve nach der Fahrt durch die Weinberghänge ist getan und vor dem Besucher öffnet sich ein schmales Tal, das sich tief in das Meer einschneidet. An den Hängen der Berge schillern in allen möglichen Farben hochaufragende Häuser, die wie bunte Schuhschachteln am Berghang aufgestapelt scheinen. Diesen ersten Eindruck bekommt der Besucher, wenn er über die einzige enge Zufahrtsstraße, die über die Felsmassive entlang der Küste führt, auf Manarola zufährt. Tatsächlich haben die Einwohner von Manarola ihre Behausungen übereinander in den Felsen hineingebaut und somit jeden wertvollen Meter für Ihre Häuser genutzt. Sie schrecken auch nicht davor zurück ihre Häuser über der Steilküste zu erbauen. Diese fällt so tief ab, dass man in Sorge gerät, dass die Häuser mit...

Die letzte Kurve nach der Fahrt durch die Weinberghänge ist getan und vor dem Besucher öffnet sich ein schmales Tal, das sich tief in das Meer einschneidet. An den Hängen der Berge schillern in allen möglichen Farben hochaufragende Häuser, die wie bunte Schuhschachteln am Berghang aufgestapelt scheinen.

Diesen ersten Eindruck bekommt der Besucher, wenn er über die einzige enge Zufahrtsstraße, die über die Felsmassive entlang der Küste führt, auf Manarola zufährt. Tatsächlich haben die Einwohner von Manarola ihre Behausungen übereinander in den Felsen hineingebaut und somit jeden wertvollen Meter für Ihre Häuser genutzt. Sie schrecken auch nicht davor zurück ihre Häuser über der Steilküste zu erbauen. Diese fällt so tief ab, dass man in Sorge gerät, dass die Häuser mit in den Abgrund stürzen könnten. Als wollten sie der schwierigen Lage noch Ausdruck verleihen, geben die Bewohner ihren Fassaden einen farbenfrohen Anstrich.

Waghalsige Ortsgestaltung in der Cinque Terre

Manarola ist ein Ortsteil von Riomaggiore in der italienischen Provinz La Spezia in Ligurien. Die Gemeinde ist Teil der Cinque Terre, dem Nationalpark, der 1999 gegründet wurde und auf der Liste des Weltnatur – und Kulturerbes steht. Fischfang und Weinanbau sind die Lebensgrundlagen für die Menschen von Manarola. Den Wein bauen die Bewohner auf Felsterrassen in unmittelbarer Nachbarschaft des Ortes an den gegenüberliegenden Felsen an.

Manarola ist nicht nur für seine außergewöhnliche Baukonzeption bekannt. Ohne Zweifel, die Bewohner sind Baukünstler, die dem Felsenuntergrund jedes mögliche Fleckchen abtrotzen. Obendrein haben sie noch einen Sinn für Farben und Ästhetik. Mit Fassadenfarben in unterschiedlichen Gelb-, Rosa, Blau und Grüntönen strahlt der Ort schon von Weitem dem Besucher entgegen – gerade so als hätte der expressionistische Künstler Kandinsky selbst Hand angelegt. Man kann nicht behaupten, dass sich das Städtchen in seinem Aussehen seinem felsigen Untergrund anpasst oder gar darin verschwindet.

Wein, Fischfang und Touristen

Auf der anderen Seite des Tales liegen dem Fels abgetrotzte Terrassen, auf denen die Manaroleser Wein und Oliven anbauen. Nachts fahren die Fischer mit Ihren Booten von der Steinbucht aus aufs Meer, um für die Mahlzeiten am Tag zu. Manarola ist kein reiner Touristenort, sondern lebt von der Landwirtschaft und dem Fischfang. Die meisten Besucher kommen nur für einen Tagesausflug hier her. Sehenswert ist die Stadtkirche S. Lorenzo am oberen Ortsrand, die mit ihrer gotischen Fassade und den Bildern aus dem 15. Jahrhundert ein eigenes Kleinod innerhalb der bunten Welt von Manarola bildet.


– Anzeige –
Bildnachweis: Dom Crossley – Lizenz: CC BY 2.0

Empfehlenswerte Hotels in Manarola

Locanda Valeria

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€
  • Pension
  • Vernazza, Ligurien

Camere Nicolina

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Pension
  • Vernazza, Ligurien

Affittacamere PZ

  • 0 Sterne
  • Budget: €€
  • Pension
  • Vernazza, Ligurien

A Cà Da Nonna Di Callo Luca

  • 0 Sterne
  • Budget: €
  • Pension
  • Vernazza, Ligurien

Albergo Ristorante Paradiso

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Portovenere, Ligurien

Hotel Belvedere

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Portovenere, Ligurien


– Anzeige –

Alle Unterkünfte in Manarola anzeigen

Tickets für Manarola buchen


Informationen über Manarola

Region Ligurien
Provinz La Spezia
Einwohner­zahl 353
Provinzkürzel SP
Spezialitäten des Ortes Sciacchetrà
Geschichte Die Grundsteinlegung der Kirche erfolgte 1160 und somit ist Manarola einer der ältesten Orte der Cinque Terre
Lage Ortsteil von Riomaggiore und Teil der Cinque Terre

Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Manarola?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung