Montescudaio, Toskana | italien.de

Montescudaio


Das beschauliche Dorf Montescudaio gehört zur Vereinigung der "Borghi più belli d’Italia", den schönsten Dörfern Italiens, und liegt nur wenige Kilometer von der Küste entfernt. Inmitten der faszinierenden Landschaft des Val di Cecina kann man sich an einem herrlichen Ausblick über die Gegend bis hin zur Insel Elba erfreuen. Hier auf dem Land kann man die Ruhe und den typischen Alltag in der Toskana genießen. Montescudaio war vor allem im Mittelalter eine bedeutungsvolle Ortschaft, was sie vor allem ihrer strategisch optimalen Lage zu verdanken hatte. Zahlreiche prachtvolle Bauten zeugen noch von dieser Epoche. Olivenhaine und Weinreben sichern den Lebensunterhalt Bereits bevor der Tourismus Einzug in Montescudaio gehalten hat, lebten die Menschen von der Landwirtschaft. Der Weinanbau spielt in dieser Region...

Das beschauliche Dorf Montescudaio gehört zur Vereinigung der "Borghi più belli d’Italia", den schönsten Dörfern Italiens, und liegt nur wenige Kilometer von der Küste entfernt. Inmitten der faszinierenden Landschaft des Val di Cecina kann man sich an einem herrlichen Ausblick über die Gegend bis hin zur Insel Elba erfreuen. Hier auf dem Land kann man die Ruhe und den typischen Alltag in der Toskana genießen. Montescudaio war vor allem im Mittelalter eine bedeutungsvolle Ortschaft, was sie vor allem ihrer strategisch optimalen Lage zu verdanken hatte. Zahlreiche prachtvolle Bauten zeugen noch von dieser Epoche.

Olivenhaine und Weinreben sichern den Lebensunterhalt

Bereits bevor der Tourismus Einzug in Montescudaio gehalten hat, lebten die Menschen von der Landwirtschaft. Der Weinanbau spielt in dieser Region eine wichtige Rolle, so dass die Stadt auch dem italienischen Verband der Weinstädte angehört. Im August begrüßt Montescudaio zu seinem traditionellen Weinfest, und seit Ende der 60er Jahre findet im Oktober eine Weinmesse statt. Montescudaio ist aber auch die „Stadt des Brots“, denn hier wird das berühmte Holzofenbrot der Toskana gebacken. Die herrliche Landschaft bietet sich natürlich für ausgedehnte Wanderungen, Radtouren oder Ausritte an.

 

Immer im November wird in der charmanten Gemeinde ein Olivenöl-Fest gefeiert, auf dem man die kulinarischen Spezialitäten der Region verkosten kann. Nach dem Zweiten Weltkrieg wanderten viele Bewohner in die größeren Industrie- und Handelsstädte ab. Dank der Förderung des Anbaus von erstklassigen Weinen und des Tourismus blieben die Menschen fortan im Ort. Montescudaio ist nur rund 60 Kilometer von Pisa und 120 Kilometer von Florenz entfernt, so dass es sich für Tagesausflüge in die berühmten Metropolen anbietet.

Architektonische Schönheiten aus dem Mittelalter

Im Laufe des 19. Jahrhunderts wurde das Dorf durch zwei Erdbeben stark zerstört. Auch das große Benediktinerkloster und die Burganlage fielen ihnen zum Opfer. Wenn man durch den Ortskern schlendert, kann man aber noch einige historische Adelspaläste bewundern. Außerdem kommt man an dem ehemaligen Wachturm Torre della Guardiola und der Pfarrkirche Chiesa di Santa Maria Assunta vorbei. Diese liegt auf einer Anhöhe und eröffnet einen fantastischen Blick über die Umgebung. Verteilt Über die Ortschaft gibt es einige empfehlenswerte Restaurants, gemütliche Cafés und urige Bars. Ein besonderes Highlight von Montescudaio ist das Schloss, dass aus einem ehemaligen Rittergut entstanden ist.

Empfehlenswerte Hotels in Montescudaio

Hotel Posta

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Cecina, Toskana

Borgo Guglielmo

  • 0 Sterne
  • Budget: €
  • Ferienwohnung
  • Cecina, Toskana

Toscana Biovillage

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Ferienwohnung
  • Cecina, Toskana

Podere Tre Termini Country Resort

  • 0 Sterne
  • Budget: €
  • Ferienwohnung
  • Cecina, Toskana


– Anzeige –

Alle Unterkünfte in Montescudaio anzeigen

Tickets für Montescudaio buchen


Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Montescudaio?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung