Praiano, Amalfiküste, Kampanien | italien.de

Praiano


Praiano in der Provinz Salerno in Kampanien ist ein echter Geheimtipp. Anders als andere Ortschaften an der Amalfiküste, ist das idyllische Dorf noch nicht vom Tourismus überlaufen. Hier genießen Urlauber noch Muße, historische Architektur und atemberaubende Ausblicke auf die Küste. Praiano im Laufe der Jahrhunderte Der Name Praiano ist lateinischen Ursprungs und lautete ursprünglich Pelagium. Genaue Belege für eine Besiedlung finden sich für römische Zeiten allerdings nicht, diese gibt es erst für das Mittelalter. Auf die Herzöge von Anjou geht der Wachturm „Torre Assiola“ zurück. Belegt ist auch, dass die Dogen von Amalfi in Praiano Villen errichteten und das malerische Dörfchen, dessen Einwohner sich damals vor allem der Korallen- und Sardellenfischern widmeten, als Sommerresidenz nutzten. Unterwegs in Praiano Praiano liegt...

Praiano in der Provinz Salerno in Kampanien ist ein echter Geheimtipp. Anders als andere Ortschaften an der Amalfiküste, ist das idyllische Dorf noch nicht vom Tourismus überlaufen. Hier genießen Urlauber noch Muße, historische Architektur und atemberaubende Ausblicke auf die Küste.

Praiano im Laufe der Jahrhunderte

Der Name Praiano ist lateinischen Ursprungs und lautete ursprünglich Pelagium. Genaue Belege für eine Besiedlung finden sich für römische Zeiten allerdings nicht, diese gibt es erst für das Mittelalter. Auf die Herzöge von Anjou geht der Wachturm „Torre Assiola“ zurück. Belegt ist auch, dass die Dogen von Amalfi in Praiano Villen errichteten und das malerische Dörfchen, dessen Einwohner sich damals vor allem der Korallen- und Sardellenfischern widmeten, als Sommerresidenz nutzten.

Unterwegs in Praiano

Praiano liegt gut 30 Kilometer von Salerno und vier Kilometer von Positano entfernt, am Monte S'Angelo a Tre Pizzi. Die Ortschaft hat keinen eigenen Badestrand. An der Bucht Marina di Praia und an einigen anderen Stellen besteht aber Zugang zum Meer. Charakteristisch für das Bilderbuch-Städtchen sind seine zahllosen Treppen. An viele Orte führt hier keine Straße, sondern sie können nur zu Fuß, über eine Vielzahl von Stufen, erreicht werden.

Sehenswürdigkeiten der Stadt

Sehenswert ist in Praiano die von einer Majolika-Kuppel gekrönte Kirche San Gennaro aus dem 16. Jahrhundert, deren wunderschöner Vorplatz ebenfalls mit den farbigen Fliesen geschmückt ist. Außerdem die barocke Kirche San Luca Evangelista, mit einem Fußboden aus Majolika-Fliesen sowie diversen Statuen und Gemälden in ihrem Inneren.

 

Praiano kann darüber hinaus mit zwei eindrucksvolle Höhlen aufwarten, die von der Marina die Praia aus mit dem Boot angefahren werden: Die Grotta di Suppraiano und die Grotta dell’Africana.

 

Die vielleicht größte Sehenswürdigkeit Praianos ist aber das Städtchen in seiner Gesamtheit und mit seiner ganz besonderen Atmosphäre: Mit den sich den Hang hinaufziehenden Häuschen, den unvergleichlichen Sonnenuntergängen und dem fantastischen Blick auf die Küste von Positano und das Meer.

Empfehlenswerte Hotels in Praiano

La Moresca

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Ravello, Kampanien

Belmondo Hotel Caruso

  • 5 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Ravello, Kampanien

Villa Piedimonte

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Ravello, Kampanien

La Vacanze Vittoria

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Ravello, Kampanien

Boccaccio B&B

  • 0 Sterne
  • Budget: €
  • B&B
  • Ravello, Kampanien

Il Ducato di Ravello

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€
  • B&B
  • Ravello, Kampanien

Alle Unterkünfte in Praiano anzeigen

Sehenswürdigkeiten in Praiano

Fiordo di Furore

Freizeit | Landschaft | Natur | Strand

Der einzige Fjord im Mittelmeerraum

Auf Karte anzeigen

Tickets für Praiano buchen


Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Praiano?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung