Rom Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in Rom, der Metropole mit langer Historie

Da bekanntlich viele Wege nach Rom führen, gelangen Besucher aus der ganzen Welt in diese großartige Metropole, um historische Architektur und Artefakte zu bestaunen und den Lebensstil von "Bella Italia" bei einem grandiosen Essen zu genießen. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Rom zählen das Kolosseum, der Petersdom und der Trevi-Brunnen. Doch auch italienisches Eis, Pasta und Pizza muss man einmal gekostet haben, denn sie gehören genauso zu Rom wie die historischen Sehenswürdigkeiten.

Von Deutschland aus erreicht man die Stadt der sieben Hügel am schnellsten mit dem Flugzeug. Der internationale Flughafen Rom-Fiumicino "Leonardo da Vinci" liegt ca. 20 km außerhalb und ist durch den Leonardo-Express mit der Innenstadt verbunden. Etwas gemächlicher ins Zentrum gelangt man mit dem Regionalzug oder einer der Busverbindungen; alternativ nimmt man ein Taxi oder den Mietwagen. Aufgrund der Parkplatzsituation in der Innenstadt Roms empfiehlt es sich allerdings, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, um die imposanten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu entdecken.

Auf Entdeckungsreise durch Rom zu Sehenswürdigkeiten, die verzaubern

Folgende Sehenswürdigkeiten sollte man bei einem Rom-Besuch unbedingt auf seine Agenda setzen: Kolosseum, Fontana di Trevi, Pantheon, Forum Romanum und Villa Borghese. Sehenswert sind auch verschiedene Parkanlagen wie der Park der Aquädukte im östlichen Teil der Stadt. Aber Rom ist auch eine Metropole, die man bereist, um den dortigen Lifestyle zu genießen und nach Herzenslust nach den neuesten Kreationen moderner Designer zu suchen, z. B. auf der Via Condotti. Auch die Via Nazionale, die Via Tuscolana und die Via Appia Nuova laden zu ausgiebigen Einkaufsbummeln ein.

Entspannen und Genießen in Rom

Geht ein Tag voller Eindrücke durch römische Sehenswürdigkeiten zu Ende, nimmt man am besten Platz in einem der vielen Restaurants der Stadt und genießt die kulinarischen Köstlichkeiten, die Rom zu bieten hat. Hierzu gehören nicht nur Spaghetti alla Carbonara, sondern auch Suppli (mit Mozzarella gefüllte Reisklößchen) und Bruschetta (mit Knoblauch und Öl geröstete Brotscheiben, die je nach Geschmack belegt werden können). Dazu ein kühler Weißwein und zum Dessert ein hausgemachtes Gelato.