Santa Maria Navarrese, Sardinien | italien.de

Santa Maria Navarrese


Das Küstenstädtchen Santa Maria Navarrese liegt in der sardischen Provinz Nuoro, auf halber Höhe zwischen Cagliari und Olbia. Es ist vor allem bei Badeurlaubern beliebt und für sein türkisblaues Wasser und den feinsandigen, goldfarbenen Strand bekannt. Die Legende von der spanischen Prinzessin Die wunderschön zwischen der Steilküste des Golf von Orosei und den Sandstränden der Ogliastra Küste gelegene Ansiedlung entstand seinerzeit in der Umgebung einer kleinen Kirche aus dem 11. Jahrhundert. Der Überlieferung nach wurde das Kirchlein von einer spanischen Prinzessin gestiftet: Die Tochter des Königs von Navarra soll einst vor der Küste aus Seenot gerettet worden sein und zum Dank das weiß gekalkte Gotteshaus haben erbauen lassen, das noch heute zentral auf dem Dorfplatz steht.   Santa Maria Navarrese...

Das Küstenstädtchen Santa Maria Navarrese liegt in der sardischen Provinz Nuoro, auf halber Höhe zwischen Cagliari und Olbia. Es ist vor allem bei Badeurlaubern beliebt und für sein türkisblaues Wasser und den feinsandigen, goldfarbenen Strand bekannt.

Die Legende von der spanischen Prinzessin

Die wunderschön zwischen der Steilküste des Golf von Orosei und den Sandstränden der Ogliastra Küste gelegene Ansiedlung entstand seinerzeit in der Umgebung einer kleinen Kirche aus dem 11. Jahrhundert. Der Überlieferung nach wurde das Kirchlein von einer spanischen Prinzessin gestiftet: Die Tochter des Königs von Navarra soll einst vor der Küste aus Seenot gerettet worden sein und zum Dank das weiß gekalkte Gotteshaus haben erbauen lassen, das noch heute zentral auf dem Dorfplatz steht.

 

Santa Maria Navarrese verfügt über eine schöne Strandpromenade mit Pinien- und Oleanderbestand. Sehenswert sind der alten Sarazenenturm aus dem 17. Jahrhundert und die winzige rote Felsinsel Isolotto d'Ogliastra, nur gut 500 Meter vor der Küste gelegen und ehemals als Ankerplatz genutzt.

Ziele für Bootsausflüge

Santa Maria Navarrese liegt nur 9 Kilometer von Baunei entfernt. Der Küstenort verfügt über einen kleinen, gut ausgestatteten Yachthafen. Von hier aus sind einige der schönsten Strände und Buchten Sardiniens, die auf dem Landweg schwer zugänglich sind, gut zu erreichen. Zum Beispiel die Cala Goloritze, die für ihre 100 Meter hohe Felsnadel L'Aguglia , ein Naturdenkmal, und das natürliche Felsentor L'Arco di Goloritze bekannt ist. Auch nach Cala Sisine, mit seinen sehenswerten Felsformationen, zur wunderschönen Cala Luna, der Grotta del Fico und zum Hafenstädtchen Arbatax, mit seinen roten Felsen, ist es nicht weit.

 

Der nächstgelegene Flughafen ist Tortoli-Arbatax (nur für Charterflugzeuge); größere Verkehrsflughäfen befinden sich in Cagliari und Olbia. Der nächste Fährhafen ist Arbatax.


– Anzeige –

Empfehlenswerte Hotels in Santa Maria Navarrese

Monte Turri Luxury Retreat

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Arbatax, Sardinien

Hotel Club Saraceno

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Arbatax, Sardinien

Hotel Poseidonia

  • 4 Sterne
  • Budget: €€
  • Hotel
  • Arbatax, Sardinien

Borgo Degli Ulivi

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€
  • Ferienwohnung
  • Arbatax, Sardinien

Hotel Sa Contonera

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Arbatax, Sardinien

Il Vecchio Mulino

  • 3 Sterne
  • Budget: €€
  • Hotel
  • Arbatax, Sardinien

Alle Unterkünfte in Santa Maria Navarrese anzeigen

Tickets für Santa Maria Navarrese buchen


Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Santa Maria Navarrese?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung