Sondrio, Lombardei | italien.de

Sondrio


Unweit der Grenze zur Schweiz liegt die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Die rund 22.000 Einwohner leben im Tal der Adda, im so genannten Veltlin. Die landschaftlich besonders reizvolle Gegend im Norden Italiens befindet sich zwischen den Bergamasker und den Rhätischen Alpen. Die imposanten Berge laden im Winter zum Skifahren ein und bieten sich in den übrigen Jahreszeiten für ausgedehnte Wanderungen an. Die Ortschaften rund um Sondrio sind von ländlicher Architektur geprägt und versprühen einen außergewöhnlichen Charme. Sondrio an sich wartet mit einigen Kunst- und Kulturschätzen auf. Alpenstadt des Jahres 2007 Das herrliche Bergpanorama mit bis zu 4.000 Meter hohen Gipfeln bilden den idealen Rahmen für einen erholsamen und aufregenden Urlaub in den italienischen Alpen. Auf einer Höhe von 307 Metern...

Unweit der Grenze zur Schweiz liegt die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Die rund 22.000 Einwohner leben im Tal der Adda, im so genannten Veltlin. Die landschaftlich besonders reizvolle Gegend im Norden Italiens befindet sich zwischen den Bergamasker und den Rhätischen Alpen. Die imposanten Berge laden im Winter zum Skifahren ein und bieten sich in den übrigen Jahreszeiten für ausgedehnte Wanderungen an. Die Ortschaften rund um Sondrio sind von ländlicher Architektur geprägt und versprühen einen außergewöhnlichen Charme. Sondrio an sich wartet mit einigen Kunst- und Kulturschätzen auf.

Alpenstadt des Jahres 2007

Das herrliche Bergpanorama mit bis zu 4.000 Meter hohen Gipfeln bilden den idealen Rahmen für einen erholsamen und aufregenden Urlaub in den italienischen Alpen. Auf einer Höhe von 307 Metern über dem Meeresspiegel befindet sich Sondrio inmitten einer Schlucht. Höchste Erhebung der Ostalpen ist der Piz Bernina mit einer Höhe von 4.050 Metern. Über den Fluss erheben sich zu beiden Seiten die Steilhänge mit ihren Waldgebieten und Weinbergen. In der Region Sondrio werden sich auch Genießer überaus wohlfühlen und gerne die köstlichen Weine und kulinarischen Leckerbissen verkosten. Zu diesem Zweck werden auch regelmäßig Wein- und Kulinarik-Touren angeboten.

Historische Bauten aus verschiedenen Epochen

Da Sondrio strategisch besonders günstig gelegen ist, hatte die Ortschaft schon in der Frühzeit und im Mittelalter eine große Bedeutung. Im Zentrum schlendert man durch enge Gassen und kommt dabei an einigen attraktiven Adelshäusern vorbei. Die prachtvollen Paläste stammen aus unterschiedlichen Jahrhunderten und repräsentieren somit auch diverse Stilrichtungen. In der kleinen, charmanten Stadt gibt es einige empfehlenswerte Restaurants mit ausgezeichneter Küche sowie kleine Antiquitätengeschäfte.

 

Mittelpunkt des Ortskerns bildet der Piazza Garibaldi aus dem 19. Jahrhundert. Ganz in der Nähe kann man unter anderem den Martinengo Palazzo aus dem 16. Jahrhundert und den Sertoli Palazzo mit wunderschönen Fresken bewundern. Weitere bemerkenswerte Bauwerke sind der Palazzo Pretorio aus dem 16. Jahrhundert, der Palazzo Sassi de Lavizzari aus dem 17. Jahrhundert und die Villa Quadrio aus dem Jahr 1862. Wer sich für Sakralbauten interessiert, sollte eine der ältesten Kirchen des Tals, die Kirche Santi Gervasio Protasio aufsuchen und sich auch einen Besuch der Kirche San Rocco aus dem 16. Jahrhundert nicht entgehen lassen. Etwas außerhalb von Sondrio thront das im Jahr 1041 erbaute Schloss Masegra auf einem Hügel.

Tickets für Sondrio buchen


Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Sondrio?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung


x
Jetzt anmelden
und auf dem Laufenden bleiben!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .