Palast von Venaria Reale, Piemont |italien.de

Palast von Venaria Reale

Der Palast von Venaria Reale ist eine Residenz des Hauses Savoyen. Der Palast steht in der Gemeinde Venaria Reale, die nördlich von Turin zu finden ist, und gehört damit zur Region Piemont. Immerhin handelt es sich bei diesem Palast um das zweitgrößte Schloss Italiens. Größer ist nur der Palast von Caserta.

Die Anlage des Schlosses ist riesig und kann heute besucht werden. Neben dem Schloss gehören dazu der 60 Hektar große Schlosspark, dass für die einstigen Bediensteten des Schlosses erbaute Dorf und den 3.000 Hektar großen Parco della Mandria. Dieser war früher ein königlicher Jagdgrund, daher auch der Name des Schlosses. Venaria Reale bedeutet zu Deutsch so viel wie „Königliche Jagd“. Heute ist der Park ein eingezäuntes Natür- und Tierparkgelände.

Ende des 17. Jahrhunderts erbaut hat das Schloss eine wechselhafte Geschichte voller Krieg, Zerstörung, Jagdgesellschaften und rauschenden Festen erlebt. Heute kann man das Schloss besichtigen. Dabei kann man Karten für das Schloss und den gesamten Schlossgarten kaufen. In diesen Karten sind auch die regelmäßig in der Sommersaison stattfindenden Veranstaltungen und Aktivitäten im Schlossgarten enthalten. Man kann sich aber auch entweder nur für das Schloss oder den Garten entscheiden. Je nach Wetter und eigener Laune kann man hier das Sightseeingprogramm also genau auf die eigenen Bedürfnisse zuschneiden.

Bildnachweis: Stefano Merli – Lizenz: CC BY-SA 2.0

Tickets für Palast von Venaria Reale buchen

In der Umgebung