Brindisi, Apulien | italien.de

Brindisi


Schon im dritten Jahrhundert findet die italienische Hafenstadt Brindisi erste Erwähnung, als sie von den Römern erobert und "Brundisium" genannt wurde. "Brunda" bedeutet "Hirschkopf" und bezieht sich auf die Form des natürlichen Hafens von Brindisi, der bis heute eine große Bedeutung für den internationalen Fährverkehr hat. Gleichzeitig ist die Stadt auch ein beliebtes Urlaubsziel an der Adriaküste. Wer einen Urlaubsaufenthalt in Brindisi plant, will entweder seine Ferien an der italienischen Adria verbringen oder weiterreisen. Denn die Jahrtausende alte Hafenstadt, die bereits zu Zeiten der Römer aufgrund ihrer exponierten Lage eine besondere Bedeutung hatte, ist noch heute eine wichtige Drehscheibe des internationalen Fährverkehrs. Von hier aus starten unter anderem Fähren nach Patras und andere Städte in Griechenland, in die Türkei und...

Schon im dritten Jahrhundert findet die italienische Hafenstadt Brindisi erste Erwähnung, als sie von den Römern erobert und "Brundisium" genannt wurde. "Brunda" bedeutet "Hirschkopf" und bezieht sich auf die Form des natürlichen Hafens von Brindisi, der bis heute eine große Bedeutung für den internationalen Fährverkehr hat. Gleichzeitig ist die Stadt auch ein beliebtes Urlaubsziel an der Adriaküste.

Wer einen Urlaubsaufenthalt in Brindisi plant, will entweder seine Ferien an der italienischen Adria verbringen oder weiterreisen. Denn die Jahrtausende alte Hafenstadt, die bereits zu Zeiten der Römer aufgrund ihrer exponierten Lage eine besondere Bedeutung hatte, ist noch heute eine wichtige Drehscheibe des internationalen Fährverkehrs. Von hier aus starten unter anderem Fähren nach Patras und andere Städte in Griechenland, in die Türkei und nach Durres in Albanien. Der Hafen gab Brindisi auch seinen Namen: Das natürliche Becken hat die Form eines Hirschkopfes, auch "Brunda" genannt.

Sehenswürdigkeiten in Brindisi

Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten in Brindisi zählen das Castello Aragonese und das Schloss Svevo. Sehenswert ist außerdem die Colonne del Porto, eine 18 m hohe Säule aus dem zweiten Jahrhundert n. Chr. Sie diente Seeleuten über viele Jahrhunderte als wichtiger Orientierungspunkt. Einen Besuch wert ist auf jeden Fall auch das malerische, historische Stadtzentrum von Brindisi. Hier befindet sich unter anderem das im 14. Jahrhundert erbaute Porticato dei De Cateniano, das den legendären Templern als Sitz diente.

Ausflugsmöglichkeiten und Strände in Brindisi

Entlang der reizvollen Küsten von Brindisi ziehen sich wunderschöne Strände, und das kristallklare Wasser lädt zum Baden und zu anderen Wassersportarten ein. Besonders zu empfehlen sind hier die Orte Ostuni und Carovigno. Ganz in der Nähe befindet sich auch ein weiteres Ausflugsziel: die Masseria Fortificata. Das sind ehemalige befestigte Bauernhöfe, die sich in einem hervorragend Erhaltungszustand befinden und so einen guten Eindruck von der Lebensweise der Menschen in der Region Brindisi aus vergangenen Tagen vermitteln.


– Anzeige –

Empfehlenswerte Hotels in Brindisi

Cairoli Exclusive Rooms & Suite

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€
  • B&B
  • Brindisi, Apulien

Santo Stefano Luxury B&B

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€€
  • B&B
  • Brindisi, Apulien

La Maison de Monet

  • 0 Sterne
  • Budget: €€
  • Pension
  • Brindisi, Apulien

Appartamento Porta Lecce

  • 0 Sterne
  • Budget: €€
  • Ferienwohnung
  • Brindisi, Apulien

Executive Inn Boutique Hotel

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Brindisi, Apulien

Hotel Orientale

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Brindisi, Apulien


– Anzeige –

Alle Unterkünfte in Brindisi anzeigen

Tickets für Brindisi buchen


Informationen über Brindisi

Region Apulien
Provinz Brindisi
Einwohner­zahl 87.820
Provinzkürzel BR
Postleitzahl 72100
Vorwahl 0831
Prominente Bürger Roger de Flor (militärischer Abenteurer)
Laurentius von Brindisi (Theologe)
Flavia Pennetta (Tennisspielerin)
Städte­partnerschaft Lushnja (Albanien)
Patras (Griechenland)
Korfu (Griechenland)
Spezialitäten des Ortes Rot- und Roséweine
Geschichte Von der Bronzezeit bis in das Mittelalter ein wichtiger Handelshafen. Ein Erdbeben zerstörrte die Stadt 1456 und erst 1775 wurde mit dem Wiederaufbau begonnen, und ist seitdem wieder eine wichtige Hafenstadt.
Lage wichtiger Hafen an der Adria

Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Brindisi?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung