Weinberge bei Rieti, Latium | italien.de

Latium


Rom kennen viele Touristen aus aller Welt. Doch nur wenige kennen das Hinterland der „ewigen Stadt“. Die mittelitalienische Region erinnert mit ihren zypressenbewachsenen Hügellandschaften an die Toskana und grenzt auch an dieses Gebiet. Diese faszinierende Landschaft voller Jahrtausende alter Zeugnisse – hier ein Aquädukt, dort eine römische Säule oder ein kaiserlicher Torbogen, den man aus dem Auto- oder dem Zugfenster sieht, machen den Reiz des ehemaligen antiken Weltreichs aus. Ein Imperium, dessen Kraft noch bis in die Moderne hinein spürbar ist. Weinberge, Vulkanseen und etruskische Kultur Rund 60 Kilometer nördlich von Rom entfernt befindet sich die „Tuscia“, wie der aus der Antike stammende Landstrich hier genannt wird. Viterbo und die Meeres-Stadt Tarquinia sind ehrwürdige Zeugen einer teils noch unerforschten Vergangenheit....

Rom kennen viele Touristen aus aller Welt. Doch nur wenige kennen das Hinterland der „ewigen Stadt“. Die mittelitalienische Region erinnert mit ihren zypressenbewachsenen Hügellandschaften an die Toskana und grenzt auch an dieses Gebiet. Diese faszinierende Landschaft voller Jahrtausende alter Zeugnisse – hier ein Aquädukt, dort eine römische Säule oder ein kaiserlicher Torbogen, den man aus dem Auto- oder dem Zugfenster sieht, machen den Reiz des ehemaligen antiken Weltreichs aus. Ein Imperium, dessen Kraft noch bis in die Moderne hinein spürbar ist.

Weinberge, Vulkanseen und etruskische Kultur

Rund 60 Kilometer nördlich von Rom entfernt befindet sich die „Tuscia“, wie der aus der Antike stammende Landstrich hier genannt wird. Viterbo und die Meeres-Stadt Tarquinia sind ehrwürdige Zeugen einer teils noch unerforschten Vergangenheit. Etruskische, dunkle Vasen, filigranen Goldschmuck, dünne Keramikschalen und zarte Parfumfläschchen findet man hier in Museen. In Tarquinia selbst verblüffen farbintensive Grabmalereien, die eine betont lebensfrohe Epoche widerspiegeln. Viterbo ist eine ehemalige Papststadt voller historischer Symbole, zum Beispiel Löwen neben einem aufgeklappten Buch oder einer Dattelpalme, die man an Hauswänden innerhalb der Festungsmauern wiederfindet. Sie hat auch einen päpstlichen Palazzo mit fein gearbeiteten Säulen, verspielten Brunnen und Bronze-Türen. In Frascati und Tivoli beeindrucken behutsam restaurierte Villen aus der Kaiserzeit mit einem ausgeklügelten Brunnensystem. Im schattigen Garten-Café dieser Villen genießen so manche Besucher lieber ihren Kaffee oder ihr Glas „Frascati“ in Ruhe, statt sich nach all der Idylle überstürzt in den Großstadttrubel der Fast-Drei-Millionen-Metropole Rom zu begeben. Andererseits wäre es schade, sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Roms entgehen zu lassen: Der Petersplatz, die Vatikanischen Museen, die spanische Treppe, die Engelsburg, das Kolosseum, das Forum Romanum oder den historischen Marktplatz „Campo dei Fiori“.

Papstresidenzen in Viterbo und Castel Gandolfo

Manche reizt vielleicht doch eher die Besichtigung von „Castel Gandolfo“, 24 Kilometer südöstlich von Rom, in den Albaner Bergen. Es ist die Sommerresidenz des heutigen Papstes. Für einen Ausflug ans Meer sind Sperlonga und Terracina empfehlenswert und nur eine gute Zugstunde von Rom entfernt. Von Felsen, Hügeln und bewaldeten Sandstränden umgeben, lassen diese beiden Orte bei Ruhesuchenden das Herz tief aufatmen. Auch der „Lago di Bolsena“, der „Lago di Vico“ und der „Lago di Bracciano“, allesamt Vulkanseen, laden zum Wassersport fernab von Touristenströmen ein. Den 690 Meter hohen Berg Monte Sorrate, 50 Kilometer nördlich von Rom, erklimmen Mountainbiker und Wanderer gerne. Wer es etwas gemütlicher mag, kann im Flachland rund um die Gemeinden Orte und Civita Castellana zwischen Haselnusssträuchen und Weinreben schier endlos Rad fahren.

Fünfeckiges Schloss in Caprarola

In Caprarola sollten sich Kunstinteressierte die Besichtigung des einzigartigen Schlosses der Adelsfamilie Farnese auf keinen Fall entgehen lassen. Erbaut wurde es unter der Leitung von Jacopo Barozzi von 1559 bis 1573. Auch die noble Villa Lante in Bagnaia, vom selben berühmten Renaissance-Architekten entworfen, ist unbedingt einen Besuch wert. Das Hippie-Dorf Calcata, sehr schön auf einem Felsplateau über dem Wasser gelegen, ist durch ehemalige „Hausbesetzer“ oder vielmehr „Höhlenbesetzer“ in den 70ern bekannt geworden. Mit vegetarischen Restaurants, Teesalons, Galerien und flippigen Schmuckgeschäften ist der einst durch Landflucht verlassene Ort zu neuem Leben erwacht. Wegen seines alternativen Flairs zieht das Künstlerdorf heute vor allem amerikanische und französische Touristen an.


– Anzeige –

Aktuelles Schnäppchen im Latium

Römische Eleganz am Westufer des Tibers

Preis: Ab 44 € ( statt 86€ ) pro Person pro Nacht
Ort: Rom

4* Hotel Dei Consoli,
Inkl. Frühstück, Wein zur Begrüßung, spätem Check-out & Zimmer-Upgrade nach Verfügbarkeit

Highlights:
Der malerische Ausblick vom Dachgarten auf den Petersdom
Der schöne Spaziergang zum Vatikan & zur Sixtinischen Kapelle
Die zahlreichen, charmanten Cafés & Restaurants der Ewigen Stadt

Empfehlenswerte Hotels im Latium

Best Western Hotel Viterbo

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Viterbo, Latium

Alla Corte Delle Terme Resort

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Viterbo, Latium

Piccolo Feudo

  • 0 Sterne
  • Budget: €€
  • Hotel
  • Viterbo, Latium

Villa La Cerretana

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Viterbo, Latium

Saffi 103

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€
  • Pension
  • Viterbo, Latium


– Anzeige –

Alle Unterkünfte im Latium anzeigen

Sehenswürdigkeiten im Latium

Villa Farnese

Bauwerk | Gebäude

Caprarola

Ihre eindrucksvolle Architektur und die opulent ausgestatteten Innenräume machen die Villa Farnese in Caprarola unverwechselbar.

Auf Karte anzeigen

Engelsburg

Archäologie | Bauwerk | Burg | Gebäude | Kultur | Museum

Rom

Auf Karte anzeigen

Tickets für Latium buchen


Informationen über Latium

Hauptstadt Rom
Provinzen Frosinone
Latina
Rieti
Rom
Viterbo
Italienischer Name Lazio
Fläche km² 17207,68
Einwohner­zahl 5.888.472
Berge Monte Gorzano
Gebirge Sabiner Berge
Albaner Berge
Monti Sabatini
Monti della Laga
Gran Sasso
Flüsse Tiber
Aniene
Marta
Garigilano
Tronto
Liri
Sacco
See Bosenasee
Vicosee
Braccianosee
Albanersee
Nemisee
Küste tyrrhenische Küste
Insel Pontinische Inseln
Nationalparks Nationalpark der Regionen Abruzzen, Latium und Molise
Parco Nazionale del Circeo
Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga
Kulinarik Spaghetti all'Amatriciana
Est Est Est

Städte im Latium

Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt das Latium?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung