Taleggio, Käse | italien.de

Taleggio

Quadratische Gaumenfreude aus der Lombardei

Der Taleggio, ein kräftiger, rechteckiger Kuhmilch-Weichkäse aus der Lombardei, ist seit 1993 durch die Ursprungsbezeichnung Denominazione d’Origine Protetta (DOP) geschützt. Es gibt ihn jedoch bereits seit Jahrhunderten - der Taleggio ist einer der ältesten Weichkäse der Erde.

Ursprung des Taleggio

Erwähnung findet das Milchprodukt schon in altrömischen Überlieferungen, in denen von einem Weichkäse aus dem heutigen Norditalien die Rede ist. Im 13. Jahrhundert wurde in der Lombardei bereits nachweislich mit dem Käse gehandelt. Ursprünglich stammt der Gaumenschmaus aus dem gleichnamigen Val Taleggio, nahe Bergamo. In früheren Zeiten wurde der Taleggio nur in den Herbst- und Wintermonaten produziert.

Herstellungsverfahren

Traditionell wird die Milch für den Taleggio auf über 30 Grad erhitzt, gesäuert und mit Lab dick gelegt. Die Masse wird dann mehrfach mit der Käseharfe geschnitten. Den so entstandenen Käsebruch füllt man anschließend in Formen und lässt ihn ruhen.

 

Bei über 20 Grad wird der Käse dann über den Tag hinweg mehrfach gewendet, bevor man ihn aus der Form nimmt und ihn für mindestens 8 Stunden in Salzlake taucht. Anschließend lässt man den Taleggio bei etwa 5 Grad und über 90 Prozent Luftfeuchtigkeit in Höhlen oder Reifekammern etwa 6 Wochen lang reifen. Einmal wöchentlich wird er mit Salzwasser gewaschen. Die Laibe haben einen Durchmesser von etwa 20 Zentimetern und wiegen circa zwei Kilogramm.

Einkaufs- und Verzehrsempfehlung

Der Taleggio hat eine quadratische Form und eine hell orangerote bis rosarote Rinde, die mit der Reifezeit immer dicker wird. Die Schimmelflecken auf der Rinde sind kein Qualitätsmangel. Der Käse selbst ist hellgelb und weich, teils mit kleinen Löchern. Er trägt einen Prägestempel mit vier Symbolen: Drei große umrandete T’s und einem Kreis mit waagerechten Linien. Echter Taleggio darf nur in einigen Provinzen der Lombardei, Venetiens und des Piemont produziert werden.

 

Der Käse kann sowohl aus pasteurisierter Milch als auch aus Rohmilch hergestellt werden. Beide Sorten haben ein würziges Aroma, der Rohmilchkäse ist etwas kräftiger im Geschmack. Der Taleggio findet sowohl als Tafelkäse als auch in der warmen Küche Verwendung, Er passt gut zu Brot, Früchten, Tomaten oder Salat.