Piazza del Popolo in Rom | italien.de

Piazza del Popolo

Die Piazza del Popolo mit dem Obelisken und den Zwillingskirchen Santa Maria in Montesanto und Santa Maria dei Miracoli war über viele Jahrhunderte der nördliche Eingang zur ewigen Stadt Rom und noch heute eines ihrer Wahrzeichen. Der Name des weitläufigen Platzes stammt von der Kirche Santa Maria del Popolo, die sich rechter Hand der Porta del Popolo, dem Tor zur Stadt, befindet. Die Piazza del Popolo ist heute eine Fußgängerzone in der im Sommer diverse Straßenkünstler zu finden sind. An Sylvester findet hier eine riesige Straßenparty statt, auf der die Menschenmassen zu der Musik von bekannten Künstler tanzen und feiern. Tipp: Die Terrasse der Villa Borghese ist der Logenplatz um dieses Treiben und das Feuerwerk zu bestaunen.

– Anzeige –
Bildnachweis: Berthold Werner – Lizenz: public domaim

In der Umgebung