Rathaus mit Piazza Unita d Italia, Triest | italien.de

Piazza Unita d’Italia

Ein weitläufiger Platz, zum Meer hin offen und an drei Seiten umsäumt von historischen Prachtbauten: Das ist die Piazza Unità d’Italia in Triest. Der Platz liegt im Zentrum der Stadt, am Hügel San Giusto. In der Antike gab es an dieser Stelle nichts als Meer. In späteren Zeiten versandete der ehemalige römische Hafen zunehmend. Zusätzliches Land wurde gewonnen. Der Name der Piazza Unità geht auf das Jahr 1918 zurück. Die Stadt Triest war vom 14. bis ins frühe 20. Jahrhundert österreichisch, bis sie 1918 an Italien Anbindung fand. 1955 wurde der Name des Platzes dann auf Piazza dell’Unità d’Italia erweitert. Im Volksmund sind auch Kosenamen für ihn gebräuchlich. Man spricht entweder von der Piazza Grande oder auch der guten Stube der Stadt. Und letzteres ist der Ort auch wirklich: Hier kommt man auf einen Kaffee oder ein Gas Wein zusammen, hier heißt es sehen und gesehen werden, hier spielt sich das Leben ab. Ihr heutiges Gepräge erhielt die Piazza vom 18. bis zum 19. Jahrhundert: Der Palazzo Pitteri stammt aus dem Jahre 1790 und gilt als ältestes Gebäude am Platz. In derselben Zeit wurde von Giovanni Mazzoleni auch der Brunnen der vier Kontinente (Fontana dei quattro continenti) errichtet, ebenso die dem österreichischen Kaiser Karl VI gewidmete Säule Fusconis. 1839 entstand die Casa Stratti. Ihre Fassade wurde gut 30 Jahre später im klassizistischen Stil neu gestaltet. Das Rathaus (Palazzo del Municipio), mit seinen Rundbögen und Halbsäulen, der Palazzo Modello und das Gebäude des Grand Hotel Duchi d’Aosta stammen alle etwa aus der selben Zeit – den 1870er Jahren. Während Rathaus und Palazzo Modello, ein ehemaliges Gasthaus, vorwiegend Stilelemente des eklektischen Historismus zeigen, entstand das Grand Hotel Duchi d’Aosta im französischen Stil. Gekrönte Häupter, Schöne und Reiche waren hier über die Jahrhundert zu Gast. Etwas später, 1883, entstand auf der Piazza der Palazzo del Lloyd Triestino, ein Renaissance-Bau. Um 1900 kam dann noch der Palazzo del Governo (Regierungspalast) hinzu, der sich stark von den übrigen Prachtbauten unterscheidet und ein nahezu orientalisches Flair verbreitet.

Tickets für Piazza Unita d’Italia buchen

In der Umgebung