Messina, Sizilien | italien.de

Messina


Messina an der nordöstlichen Kante von Sizilien lädt zum Besuch historischer Stätten, weiter Strände und zu Bergabenteuern ein. Fähren sind das Verkehrsmittel für Ausflüge auf die Liparischen Inseln. Der kürzeste Weg vom italienischen Festland nach Sizilien ist die Fähre von Villa San Giovanni in Kalabrien nach Messina. Gerade einmal 20 Minuten dauert die Fahrt über die Straße von Messina, wie das Meer zwischen Italiens Festland und Sizilien hier genannt wird. Die Fähren fahren Tag und Nacht und befördern Urlauber mit und ohne Fahrzeug. Während der Überfahrt bieten sich herrliche Blicke auf das Meer und die Häfen, egal ob man tagsüber oder in der Dunkelheit fährt. Die Stadt Messina hat eine lange und feurige Vergangenheit. Erste Besiedlungen erfolgten bereits im achten...

Messina an der nordöstlichen Kante von Sizilien lädt zum Besuch historischer Stätten, weiter Strände und zu Bergabenteuern ein. Fähren sind das Verkehrsmittel für Ausflüge auf die Liparischen Inseln.

Der kürzeste Weg vom italienischen Festland nach Sizilien ist die Fähre von Villa San Giovanni in Kalabrien nach Messina. Gerade einmal 20 Minuten dauert die Fahrt über die Straße von Messina, wie das Meer zwischen Italiens Festland und Sizilien hier genannt wird. Die Fähren fahren Tag und Nacht und befördern Urlauber mit und ohne Fahrzeug. Während der Überfahrt bieten sich herrliche Blicke auf das Meer und die Häfen, egal ob man tagsüber oder in der Dunkelheit fährt.

Die Stadt Messina hat eine lange und feurige Vergangenheit. Erste Besiedlungen erfolgten bereits im achten Jahrhundert v. Chr., und zahlreiche Eroberer hinterließen ihre Spuren in der Stadtanlage und in historischen Gebäuden. Viele davon wurden bei Erdbeben und verheerenden Bränden zerstört. Hinweise auf die vielen verschiedenen Kulturen und Kunstepochen geben:

  • Der Dom von Messina aus dem 12. Jahrhundert rekonstruiert in 1943, mit der weltgrößten mechanischen Uhr und einem faszinierenden Glockenspiel.
  • Madonna delle Grazie als Kirche aus dem 12. Jahrhundert - sie überstand nahezu unbeschadet alle Naturkatastrophen.
  • Zahlreiche Palazzi aus den Jahren 1616 bis 1940.
  • Die Brunnen Fontana die Orione und Fontana del Nettuno.

Berge und Meer in der Provinz Messina

Die Provinz Messina auf Sizilien nimmt die nordöstliche Region der Insel ein. Fährt man von Messina-Stadt in südliche Richtung über Taormina nach Catania, besucht man das herrliche Theater aus der Antike in Taormina. Wer keine der zahlreichen Veranstaltungen besucht, erfreut sich an den atemberaubenden Blicken auf den Ätna und das Meer. Noch dichter am Ätna liegt Catania als UNESCO-Welterbe-Stätte. Sonnenhungrige besuchen den 30 Kilometer langen Strand von Catania. Sportbegeisterte Kletterer zieht es in die bergige Region zwischen Messina und Taormina.

Von Messina aus die Äolischen Inseln besuchen

In westliche Richtung nach Palermo führt die A20 die sizilianische Küste entlang. Einen Aufenthalt in Milazzo verbindet man mit dem Besuch der Äolischen oder Liparischen Inseln, ebenfalls UNESCO-Welterbestätten aufgrund ihrer vulkanischen Besonderheiten. Wer ein wenig Nervenkitzel sucht, entscheidet sich für den . Und weil man nie so genau weiß, was der Vulkan vorhat, sind Wanderungen auf den Gipfel nur mit Führer erlaubt.


– Anzeige –

Empfehlenswerte Hotels in Messina

Blu Paradise

  • 0 Sterne
  • Budget: €
  • Ferienwohnung
  • Messina, Sizilien

B&B Lighea

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€€
  • B&B
  • Messina, Sizilien

Le Case Pinte

  • 0 Sterne
  • Budget: €
  • B&B
  • Messina, Sizilien

Guest House Residence

  • 1 Sterne
  • Budget: €€€€
  • B&B
  • Messina, Sizilien

Hotel Residence Empedolce

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hostel
  • Messina, Sizilien

Residence Acqua del Conte

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Messina, Sizilien


– Anzeige –

Alle Unterkünfte in Messina anzeigen

Tickets für Messina buchen


Informationen über Messina

Region Sizilien
Provinz Messina
Einwohner­zahl 236.962
Provinzkürzel ME
Postleitzahl 98100
Vorwahl 090
Prominente Bürger Antonello da Messina (Maler)
Giuseppe Prinzi (Bildhauer)
Laura Gonzenbach (Märchenerzählerin)
Adolfo Celi (Schauspieler)
Michele Giuttari (Polizist, Schriftsteller)
Maria Grazia Cucinotta (Schauspielerin)
Antonino Fogliani (Dirigent)
Vincenzo Nibali (Radrennfahrer)
Sport FC Messina (Fußball) Stadio San Filippo
Reisezeit-Hinweise milde Winter, die jedoch recht nass werden können und warme trockene Sommer prägen diese Stadt.
Geschichte unter wechselnden Herrschnern erlebte Messina Blütezeiten und Zerstörungen. Schwere Erdbeben und Bombenangriffe im zweiten Weltkrieg zerstörten immer wieder große Teile, dennoch ist heute Messina ein wirtschaftliches und kulturelles Zentrum.
Lage Gegenüber des italienischen Festlandes, deswegen oft Tor Siziliens genannt.

Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Messina?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung