Grotta Gigante bei Triest, Friaul-Julisch Venetien | italien.de

Grotta Gigante

Die Grotta Gigante, auch Riesenhöhle von Triest gennant, liegt in der Region Venetien. Als größte Schauhöhle der Welt hat sie auch Einzug in das Guiness-Buch der Rekorde gehalten. Die Tropfsteinhöhle kann ganzjährig besichtigt werden und bietet sogar einen eigenen Service für Menschen, die aufgrund einer Gehbehinderung den Abstieg in die Höhle nicht bewältigen können. Dazu kommen verschiedene Angebote wissenschaftlicher Natur, die sich an all diejenigen wenden, die ihre wissenschaftlichen Studien vertiefen oder einfach einmal einen Einblick in die Welt der archäologischen, geologischen und speläologischen Forschung gewinnen möchten.

Sie ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Region, die Grotta Gigante. Und sie hat ihren Namen tatsächlich verdient. Auf steilen Stufen geht es hinab in den Dom der Höhle, der mit einer Höhe von 98,5 Metern, einer Breite von 76,3 Metern und einer Länge von 167,6 Metern tatsächlich eine beachtliche Größe aufweist.

Der Rundgang dauert gut eine Stunde. Im Inneren der Höhle herrschen konstant Temperaturen um die 11 Grad Celsius. Menschen mit Behinderung haben die Möglichkeit, die Höhle mit Hilfe eines Computersystems im Besucherzentrum zu erkunden. Wer diesen Service in Anspruch nehmen möchte, sollte vorher allerdings einmal im Besucherzentrum anrufen, um sicherzustellen, dass der Dienst auch tatsächlich zur Verfügung steht, wenn er vor Ort ist.

Bildnachweis: Brane.Blokar – Lizenz: CC BY-SA 3.0

Tickets für Grotta Gigante buchen

In der Umgebung