Rialto Brücke, Venedig | italien.de

Rialtobrücke

Die Rialtobrücke ist ein wunderbarer Platz um das Treiben auf dem Canale Grande zu beobachten, wobei hier die Südseite besonders beliebt ist. Aber auch die Bebauung mit den kleinen Ladengeschäften hat Ihren Reiz und Souvenirjäger werden hier garantiert fündig. Geschichte Bereits im 13. Jahrhundert wurde an dieser Stelle eine erste hölzerne Brücke errichtet, die den Canale Grande überspannte und so das bis dahin geteilte Venedig verbunden hat. Die Bebauung mit Ladengeschäften erfolgte etwa Mitte des 15. Jahrhunderts. Die Rialtobrücke wie wir Sie heute kennen, wurde 1591 eingeweiht - rund 70(!) Jahre nachdem man sich dazu entschlossen hatte, die brandanfälligen und ständig sanierungsbedürftigen Holzkonstruktionen, durch eine steinerne Brücke zu ersetzen. Tourismus Die Brücke besteht aus zwei äußeren Fußwegen und einer inneren Straße, die mit kleinen Geschäften bebaut ist. Da die Rialtobrücke eines der beliebtesten Bauwerke Venedigs ist, herrscht oft ein großes Gedränge, vor allem auf der Südseite mit dem herrlichen Blick auf den Canale Grande. Nachdem die Läden lange geöffnet haben, empfehlen wir einen Besuch gegen Abend wenn der tägliche Trubel langsam nachlässt. Im Anschluss bieten die vielen Restaurants und Bars in der unmittelbaren Umgebung vielfältige Möglichkeiten, die venezianische Küche zu genießen und ins das Nachtleben Venedigs einzutauchen. Tipp: Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch, oder besser noch, die Teilnahme an der Vogalonga, einer traditionellen Ruderregatta die jährlich am Pfingstsonntag stattfindet.

– Anzeige –

In der Umgebung