Martina Franca, Apulien | italien.de

Martina Franca


Martina Franca ist eine faszinierende Stadt, die beinahe einer Werbung für das Urlaubsland Italien entsprungen zu sein scheint. Inmitten des Valle d'Itria ist der Ort eines der wichtigsten Handelszentren im südlichen Teil Apuliens. Einst zog es viele Geschäftsleute und Adelige in die Stadt, wovon auch heute noch die prunkvollen Paläste in der wunderschönen Altstadt zeugen. Auch zahlreiche Kirchen wurden damals in der Kulturhauptstadt im Stil des Barocks erbaut. Umgeben von einer herrlichen Landschaft thront Martina Franca über dem Itria-Tal und bietet einen fantastischen Rundumblick. Pittoreske Altstadt mit typisch italienischem Flair Dank der erhöhten Lage kann man von Martina Franca aus das Tal mit den Olivenplantagen, Obstgärten und Weinbergen überblicken. Der Ort befand sich bis zum 1861 innerhalb einer Stadtmauer mit...

Martina Franca ist eine faszinierende Stadt, die beinahe einer Werbung für das Urlaubsland Italien entsprungen zu sein scheint. Inmitten des Valle d'Itria ist der Ort eines der wichtigsten Handelszentren im südlichen Teil Apuliens. Einst zog es viele Geschäftsleute und Adelige in die Stadt, wovon auch heute noch die prunkvollen Paläste in der wunderschönen Altstadt zeugen. Auch zahlreiche Kirchen wurden damals in der Kulturhauptstadt im Stil des Barocks erbaut. Umgeben von einer herrlichen Landschaft thront Martina Franca über dem Itria-Tal und bietet einen fantastischen Rundumblick.

Pittoreske Altstadt mit typisch italienischem Flair

Dank der erhöhten Lage kann man von Martina Franca aus das Tal mit den Olivenplantagen, Obstgärten und Weinbergen überblicken. Der Ort befand sich bis zum 1861 innerhalb einer Stadtmauer mit vier Toren und 24 Wachtürmen. Lediglich die vier barocken Tore erinnern heute noch an die damalige Zeit. Außerhalb der ehemaligen Stadtmauer entstanden im 19. Jahrhundert dann neue Stadtteile, in denen man auch einige prächtige Bauwerke bewundern kann.

 

Bei einem Bummel durch die engen Gassen der historischen Altstadt kann man die kulinarischen Köstlichkeiten in einem der Restaurants oder Cafés genießen. Eine Spezialität des Ortes ist die Wurst „Capocollo“, die man unbedingt probieren muss. Martina Franca ist auch berühmt für das Opernfestival, das jedes Jahr von Mitte Juli bis Anfang August stattfindet.

Zahlreiche Meisterwerke des Barocks

Direkt an die Altstadt schließt eine schöne Parkanlage mit schattigen Plätzchen zum Verweilen an. Wenn man von der gegenüber liegenden Piazza XX Settembre durch die Porta di Santo Stefano aus dem 14. Jahrhundert schreitet, erreicht man die Piazza Roma. Hier steht einer der schönsten Paläste von Martina Franca, der Palazzo Ducale aus dem 17. Jahrhundert. Auffällig sind hier vor allem die eisernen Balkone und die barocke Fassade.

 

Weiter geht es zur Piazza Plebiscito, wo man das eigentliche Highlight der Stadt erblicken kann. Die sandfarbene Fassade der 1747 errichteten Basilica di San Martino ist sehr aufwändig gestaltet. Geweiht wurde sie damals dem Schutzpatron St. Martin, der auch auf einem Relief am Eingang abgebildet ist. Wer sich für den Barockstil interessiert, findet in Martina Franca noch weitere schöne Sakralbauten. Neben der Kirche Maria Carmine sind dies die Kirche der Madonna della Sanità, die Kirche des heiligen Domenicus und die Kirche der heiligen Antonius aus Padua.

Empfehlenswerte Hotels in Martina Franca

Hotel Silvia

  • 3 Sterne
  • Budget: €€
  • Hotel
  • Alberobello, Apulien

Pietra Luce dei Trulli

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Alberobello, Apulien

Trullimania B&B

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€
  • Pension
  • Alberobello, Apulien

Romantic Trulli

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€€
  • B&B
  • Alberobello, Apulien

Agriturismo Arco di Sole

  • 0 Sterne
  • Budget: €€€
  • Bauernhof
  • Alberobello, Apulien

Alle Unterkünfte in Martina Franca anzeigen

Tickets für Martina Franca buchen


Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Martina Franca?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung