Cala Goloritze, Baunei, Sardinien | italien.de

Cala Goloritze

Die Bucht Cala Goloritze am Golf von Orosei ist ein Wahrzeichen der Gemeinde Baunei. Sie ist für ihre imposante Kalkstein-Felsnadel L'Aguglia und das markante Felsentor L'Arco di Goloritze berühmt.

Aus Naturgewalten geboren

Der Strand von Cala Goloritze, der neben der Cala Luna und der Cala Mariolu zu den schönsten Sardiniens gehört, ist noch vergleichsweise jung. Er entstand erst Anfang der 1960er Jahre, als sich durch einen Erdrutsch Teile der Küste lösten und ins Meer stürzten. Am von zahllosen kleinen weißen Kieseln bedeckten Strand verstreut liegt eine Vielzahl heller Kalkfelsen.

Felsnadel und Felsentor

Bekannt und viel fotografiert ist die Bucht aufgrund eines einzigartigen Naturdenkmals, das vom Strand aus über 40 Meter in den Himmel ragt: Die Felsnadel Aguglia a Tramontana. Südlich der Bucht erhebt sich das Felsentor L'Arco di Goloritze, das vom tosenden Meer in die dortige Felswand geschlagen wurde.

 

Die gesamte Bucht ist in hohe weiße Kalksteinfelsen eingebettet, die teils von sattgrüner Macchia bewachsen sind. Zusammen mit dem leuchtenden Blau des Meeres ergibt sich ein zauberhaftes Farbenspiel. Eine Besonderheit bilden auch die Quellen unter der Meeresoberfläche und die nördlich des Strandes gelegene Spiaggia delle Sorgenti, aus deren Felsen Süßwasser entspringt.

Sanfter Tourismus

Die Bucht und ihre unmittelbare Umgebung, mit ihren Wäldern aus Steineichen und Erdbeerbäumen, sind über eine Fläche von 13 Hektar Naturschutzgebiet. Das Anlegen von Schiffen und Motorbooten ist strengstens verboten; sie müssen beim Ankern einen Mindestabstand von 300 Metern zum Strand einhalten. Von verschiedenen Häfen aus, z.B. von nahen Santa Maria Navarrese, starten Ausflugsfahrten, die auch an Cala Goloritze vorbeiführen. Es gibt keine Landgänge, aber einen Foto-Stopp.

 

Von der Hochebene von Golgo aus ist Cala Goloritze aber über den Supramonte von Baunei auf einem Wanderpfad zu erreichen. Aufgrund des felsigen Geländes ist die Gegend nicht nur bei Wanderern, sondern auch bei Freeclimbern und sonstigen Sportkletterern sehr beliebt.

 

Weitere reizvolle Touristenziele in der Umgebung sind Arbatax, mit seinen roten Porphyr-Felsen, der Parco Nazionale del Golfo di Orosei e del Gennargentu sowie die Strände Cala Luna und Cala Mariolu; letzterer ist für seine hellen Schneeflockenkiesel berühmt.

Tickets für Cala Goloritze buchen

In der Umgebung