Palazzo Vecchio in Florenz, Toskana | italien.de

Palazzo Vecchio

Der Palazzo Vecchio, das Rathaus von Florenz, fällt sofort durch seinen markanten Turm auf. Dieses Gebäude wurde ab seiner Fertigstellung vom Parlament genutzt, welches Angst vor Übergriffen aufgebrachter Bürger oder unruhiger Familienclans hatte und daher einen entsprechend wehrhaften Bau wünschte. Der Turm misst etwa 94 Meter und hat einen massiven Kern, der bis in das Erdgeschoss reicht. Daher gibt es unterhalb des Turmes nur Blindfenster. Vor dem Palast kann eine Kopie von Michelangelos David und Baccio Bandinellis Herkules und Cacus bestaunt werden. Innen beeindruckt vor allem der riesige Saal der Fünfhundert. Hier sollten Michelangelo und Leonardo da Vinci die Wandgestaltung übernehmen. Michelangelo kam nie über vorbereitende Skizzen hinaus, während da Vinci sein Werk unvollendet lies. Jedoch wurde hier in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts ein umfangreiches Dekorationsunterfangen durchgeführt. Neben dem Saal sind vor allem die Fresken sehenswert, die sich über den ganzen Palast ziehen, genauso wie die grandios bemalten Wände und Decken.

– Anzeige –
Bildnachweis: Zolli – Lizenz: CC-BY-SA-3.0

In der Umgebung