Isola del Garda, Gardasee | italien.de

Isola del Garda


Mit einer Fläche von sieben Hektar ist sie die größte Insel im Gardasee: Die Isola del Garda. Das Eiland befindet sich im Privatbesitz der Adelsfamilie Cavazza, die es seit 2001 für Besucher geöffnet hat. Von den Römern bis zu den Franziskanern Antike Ausgrabungen belegen, dass die vor dem Cap San Fermo gelegene Insel schon zu römischen Zeiten als Entspannungsort und Jagdrevier genutzt wurde. Sie war damals als Insula Cranie, Insel der Kraniche, bekannt. Zu jener Zeit führte auch der Gardasee selbst noch einen anderen Namen: Er wurde "Lacus Benacus" genannt. Im 9 Jahrhundert verschenkte der Karolinger Karlomannus Rex, von 877 bis 879 König von Italien, die idyllische Insel urkundlich an die Mönche von San Zeno in Verona. Der Heilige Franz...

Mit einer Fläche von sieben Hektar ist sie die größte Insel im Gardasee: Die Isola del Garda. Das Eiland befindet sich im Privatbesitz der Adelsfamilie Cavazza, die es seit 2001 für Besucher geöffnet hat.

Von den Römern bis zu den Franziskanern

Antike Ausgrabungen belegen, dass die vor dem Cap San Fermo gelegene Insel schon zu römischen Zeiten als Entspannungsort und Jagdrevier genutzt wurde. Sie war damals als Insula Cranie, Insel der Kraniche, bekannt. Zu jener Zeit führte auch der Gardasee selbst noch einen anderen Namen: Er wurde "Lacus Benacus" genannt.

Im 9 Jahrhundert verschenkte der Karolinger Karlomannus Rex, von 877 bis 879 König von Italien, die idyllische Insel urkundlich an die Mönche von San Zeno in Verona. Der Heilige Franz von Assisi, der Begründer des Franziskaner-Ordens, erwarb im 13. Jahrhundert Teile der Insel und errichtete dort eine Einsiedelei. Der Heilige Bernhard von Siena gründete an dieser Stelle später ein Kloster. Das Eiland war fortan unter dem Namen Insel der Mönche (Isola dei Frati) bekannt, die sich hier bis Ende des 18. Jahrhunderts aufhielten und über viele Jahre ein theologisches Studienzentrum betrieben. Die Mönche waren es auch, die zahlreiche Pflanzenarten auf der Isola ansiedelten, die noch heute deren üppige Flora prägen.

Erst Mönchskloster, dann Adelssitz

Nach Verwüstungen durch napoleonische Angriffe entstand an Stelle des Klosters unter der Regie von Luigi Lechi di Brescia eine repräsentative Adelsvilla. Scorpio Borghese war es, der diese später im Stil eines venezianischen Palastes umgestaltete. Das Bauwerk ist noch heute unter dem Namen Villa Borghese bekannt. Damals trug die gesamte Insel den Namen Isola Borghese.

Die nur gut 100 Meter schmale und knapp einen Kilometer lange Isola del Garda ist durch dichten Baumbewuchs mit Zypressen und Zitronen, eine weitläufige Parklandschaft und hübsch angelegte Rosengärten geprägt. Die Eigentümer, die Grafen Cavazza, wohnen selbst auf der Insel und bieten vom Frühjahr bis in den Herbst Führungen an. Ein etwa zweistündiger Rundgang führt durch Garten und Park sowie ins Innere der strahlendweißen, turmverzierten Villa. Besucher können hier das Esszimmer und das Musikzimmer des herrschaftlichen Anwesens besichtigen. Auf den dortigen Gemälden sind Ahnen der Familie Cavazza zu sehen. Bootsausflüge zur Insel starten unter anderem in Manerba, Garda oder Bardolino.


– Anzeige –

Aktuelles Schnäppchen in Isola del Garda

Mailand für kunstaffine Kosmopoliten

Preis: Ab 68 € ( statt 90 € ) Pro Person pro Nacht
Ort: Mailand

Hotel Savona 18 Suites,
Moderne Home-Suite im Künstlerviertel Mailands mit italienischem Frühstück

Highlights:
Farbenfrohes, detailverliebtes Retro-Design in der Lobby
Modern designter Innenhof, der zum entspannen einlädt
Die trendigen Bars und Clubs des Künstlerviertels Navigli

Empfehlenswerte Hotels in Isola del Garda

San Sivino

  • 3 Sterne
  • Budget: €€
  • Hotel
  • Manerba del Garda, Lombardei

Villa Paradiso Suite

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Manerba del Garda, Lombardei

Locanda dei Rii

  • 0 Sterne
  • Budget: €€
  • B&B
  • Manerba del Garda, Lombardei

Albergo Le Piante

  • 0 Sterne
  • Budget: €€
  • Hotel
  • Manerba del Garda, Lombardei

Donna Silvia Hotel & Wellness Centre

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Manerba del Garda, Lombardei


– Anzeige –

Alle Unterkünfte in Isola del Garda anzeigen

Sehenswürdigkeiten in Isola del Garda

Grotte di Catullo

Archäologie | Kultur

Sirmione

Die Grotte di Catullo hat nichts mit einer herkömmlichen Höhle oder Grotte zu tun. Vielmehr handelt es sich um eine bedeutende Ausgrabungsstätte

Auf Karte anzeigen

Chiesa di San Pietro in Mavino

Kirche

Sirmione

Die kleine Kirche gilt insbesondere wegen ihrer Ausstattung mit Fresken aus dem 13. Jahrhundert als eine schönsten rund um den Gardasee

Auf Karte anzeigen
Chiesa di San Pietro in Mavino

Castello Scaligero

Bauwerk | Burg

Sirmione

Die Scaligerburg prägt seit dem 13. Jahrhundert das Stadtbild von Sirmione. Vom Turm bietet sich ein toller Ausblick auf den unteren Teil des Gardasees und die Halbinsel Sirmione

Auf Karte anzeigen
Castello Scaligero

Tickets für Isola del Garda buchen


Städte in der Umgebung

Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Isola del Garda?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung