Palazzo del Lloyd, Triest | italien.de

Triest


Italien hat viele beliebte Reiseziele, unter denen nur selten der Name Triest auftaucht. Das liegt vor allem daran, dass die Hafenstadt eine Randlage aufweist, die die meisten noch nicht als Vorteil erkannt haben. Das ist umso besser, denn so bleibt Triest ein bezahlbares Reiseziel an der Adria, das durch imposante Bauten und einen charmanten Stadtkern überzeugt. Für viele Jahrhunderte gehörte das italienische Triest den Österreichern, die durch den großen Hafen einen idealen Zugang zu Italien hatten. Diese Zeit ließ die Universitätsstadt in einer besonderen Blüte erstrahlen, denn die fremden Herrscher trieben den Bau von Palästen und Opernhäusern voran. Dennoch schaffte es Triest nie, sich aus dem Schatten großer Städte wie Venedig oder Rom zu erheben. Das war jedoch auch von...

Italien hat viele beliebte Reiseziele, unter denen nur selten der Name Triest auftaucht. Das liegt vor allem daran, dass die Hafenstadt eine Randlage aufweist, die die meisten noch nicht als Vorteil erkannt haben. Das ist umso besser, denn so bleibt Triest ein bezahlbares Reiseziel an der Adria, das durch imposante Bauten und einen charmanten Stadtkern überzeugt.

Für viele Jahrhunderte gehörte das italienische Triest den Österreichern, die durch den großen Hafen einen idealen Zugang zu Italien hatten. Diese Zeit ließ die Universitätsstadt in einer besonderen Blüte erstrahlen, denn die fremden Herrscher trieben den Bau von Palästen und Opernhäusern voran. Dennoch schaffte es Triest nie, sich aus dem Schatten großer Städte wie Venedig oder Rom zu erheben. Das war jedoch auch von Vorteil, denn bis heute herrscht hier ein außergewöhnliches Flair, das von der Fröhlichkeit und Freundlichkeit der Einwohner noch untermalt wird. Zudem ist Urlaubern ein schneller und leichter Landeswechsel möglich, denn es sind nur wenige Kilometer bis nach Slowenien.

Zwischen Meeresbucht und Altstadt

Die Lage der Hauptstadt von Friaul-Julisch Venetien ist einmalig. In einer breiten Meeresbucht gelegen, ist sie vor starkem Wind geschützt und bietet einen Duft nach Meer und Freiheit. Die Strände vor den Toren der Stadt sind sauber und durch das flach abfallende Meer auch für Familien mit Kindern geeignet. In der gleichnamigen umliegenden Provinz gibt es gut ausgebaute Wanderwege und herrliche Panoramastraßen. Eine davon führt von Triest nach Sistiane und bietet zahlreiche Ausblicke auf die Adria. Nach einem Tag am Strand oder in der Natur freut man sich auf einen weiteren Abstecher in die Altstadt von Triest.

Sehenswürdigkeiten aus Vergangenheit und Gegenwart

Das Rathaus auf dem Platz der Einheit Italiens zieht alle Blicke auf sich. Tagsüber beeindruckt es durch seine außergewöhnliche Bauweise, mit Einbruch der Dunkelheit erstrahlt es in einem zauberhaften Licht. Zeuge der Vergangenheit von Triest ist auch das Kastell San Giusto, das heute noch besichtigt werden kann. In der Theresienvorstadt herrscht immer Trubel. Hier entwickelte sich in den letzten Jahren eine der beliebtesten Touristenattraktionen: Die Chinatown. Wer gerne auf bäuerliche Erzeugnisse zurückgreift, findet in der Theresienvorstadt aber auch einen der größten Bauernmärkte von Triest.

Empfehlenswerte Hotels in Triest

Urban Hotel Design

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Triest, Friaul-Julisch Venetien

Grand hotel Duchi d'Aosta

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Triest, Friaul-Julisch Venetien

Hotel Continentale

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Triest, Friaul-Julisch Venetien

NH Trieste

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Triest, Friaul-Julisch Venetien

Grignetti Bed

  • 0 Sterne
  • Budget: €
  • B&B
  • Triest, Friaul-Julisch Venetien

Residenza Corso Saba

  • 0 Sterne
  • Budget: €€
  • Pension
  • Triest, Friaul-Julisch Venetien


– Anzeige –

Alle Unterkünfte in Triest anzeigen

Sehenswürdigkeiten in Triest

Piazza Unita d’Italia

Platz

Ihre einzigartige Lage am offenen Meer und die prachtvollen Paläste aus mehreren Jahrhunderten, die sie von allen Seiten umgeben, machen die Piazza Unità d’Italia in Triest so unvergesslich.

Auf Karte anzeigen

Museo Revoltella

Museum

Das Civico Museo Revoltella ist eine der namhaftesten Galerien für moderne Kunst in ganz Italien. Auf sechs Etagen verteilt, sind hier nicht nur gut 350 Kunstwerke zu bewundern. Das Gebäude beherbergt auch historische Einrichtungsgegenstände und die Sammlung des Barons Pasquale Revoltella, dem es einst als Residenz diente.

Auf Karte anzeigen
Museo Revoltella

Molo Audace

Bauwerk

Fast 250 Meter ragt sie ins Meer hinaus: Die Molo Audace in Triest. Der Steg wurde 1751 über dem Schiffswrack der gesunkenen San Carlo erbaut, deren Namen er auch zunächst trug. 1922 wurde die Mole in Erinnerung an den Zerstörer Audace umbenannt. Ein Spaziergang auf dem Molo Audace ist ein Muss für jeden Besucher Triests.

Auf Karte anzeigen
Molo Audace

Faro della Vittoria

Bauwerk | Turm

Am Golf von Triest, auf der Anhöhe von Gretta, weist er den Seefahrern seit 1927 den Weg: Der Faro della Vittoria (Siegesleuchtturm). Arduino Berlam errichtete ihn einst zur Erinnerung an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs. Das fast 70 Meter hohe Bauwerk wird von einer Bronzekuppel mit der Statua della Vittoria von Giovanni Mayer gekrönt.

Auf Karte anzeigen
Faro della Vittoria

San Spiridione

Kirche

Ihre fünf blauen Kuppel machen sie unverwechselbar: Die 1866 von Carlo Maciachini erbaute Kirche San Spiridione. Die reich geschmückte Fassade des seribisch-orthodoxen Gotteshauses im neobyzantinischen Stil zeigt seinen Namensgeber, den Heiligen Spyridon. Der Innenraum der Kirche wird von prachtvollen Ikonen dominiert, darunter die berühmte Madonna Hodighitria von Andrea Rico da Candia.

Auf Karte anzeigen
San Spiridione

Tickets für Triest buchen

Tickets für Triest buchen

— Anzeige —

— Anzeige —


Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Triest?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung