Rom, Latium | italien.de

Rom


Mitten in der tosenden Innenstadt Roms ruhen, wie in einer Oase, die antiken Reste des römischen Machtimperiums. Eingebettet zwischen Pinien, Oleandern und Ginsterbüschen liegen das Kolosseum, Forum Romanum und Kapitol vor dem Besucher drapiert, wie auf einer Bühne. Würde man den Autolärm rund um die Ruinenidyllen Roms vergessen, so könnte sich der Besucher in einer Vision spazierende Feuerhüterinnen zwischen Tempelanlagen, Kaiser Konstantin unterm Triumph-Bogen sowie Gladiatoren- und Löwenkämpfe unter den Augen Cäsars im Kolosseum vorstellen. Freilichtmuseum am Tiber Rom, die „ewige“ Stadt am Tiber, im Latium auf sieben Hügeln erbaut, ist Italiens Touristenmagnet Nummer Eins. Etwa fünf Millionen Reisende zieht es jährlich zum Mittelpunkt des einstigen Weltreichs. Noch heute ist Rom politisches Zentrum und mit 2,7 Millionen Einwohnern die größte...

Mitten in der tosenden Innenstadt Roms ruhen, wie in einer Oase, die antiken Reste des römischen Machtimperiums. Eingebettet zwischen Pinien, Oleandern und Ginsterbüschen liegen das Kolosseum, Forum Romanum und Kapitol vor dem Besucher drapiert, wie auf einer Bühne. Würde man den Autolärm rund um die Ruinenidyllen Roms vergessen, so könnte sich der Besucher in einer Vision spazierende Feuerhüterinnen zwischen Tempelanlagen, Kaiser Konstantin unterm Triumph-Bogen sowie Gladiatoren- und Löwenkämpfe unter den Augen Cäsars im Kolosseum vorstellen.

Freilichtmuseum am Tiber

Rom, die „ewige“ Stadt am Tiber, im Latium auf sieben Hügeln erbaut, ist Italiens Touristenmagnet Nummer Eins. Etwa fünf Millionen Reisende zieht es jährlich zum Mittelpunkt des einstigen Weltreichs. Noch heute ist Rom politisches Zentrum und mit 2,7 Millionen Einwohnern die größte Stadt Italiens. Ihr reiches historisches Erbe spiegelt sich in einer immensen Vielfalt von Theatern, Kirchen, Museen, Villen und Parks wider, für deren Besichtigung ein Urlauber in der Tat eine Ewigkeit bräuchte. Aber nicht nur deswegen kehren Besucher immer wieder nach Rom zurück. Zwischen quirligen Schauplätzen und ruhigen Altstadtgassen besitzt Rom ein unverfälschtes, lässiges Alltags- und Straßenleben, das noch heute an Szenen aus Fellinis Kultfilm „Dolce Vita“ erinnert.

Friedlicher als einst im Kolosseum geht es heute auf der Piazza di Spagna in der autofreien Altstadt zu. Neben dem Blumenmarkt „Campo die Fiori“, der barocken Piazza Navona und dem Dolce Vita-Brunnen „Fontana di Trevi“ ist sie „der“ Tummelplatz für Romantiker und Verliebte. Sitzen, Gucken, Küssen ist dort Tradition. Die Via del Corso in unmittelbarer Nähe lockt zum Bummel entlang der Nobeldesigner- und Juweliergeschäfte. Wer nach alledem Lust auf einen Kaffee hat, ist im legendären Café Sant`Eustachio richtig. Seit rund sieben Jahrzehnten wird hier der Kaffee über Holzfeuer geröstet. Den Geschmack Roms erkennt manch einer im Caffè Speciale mit einer Schaumkrone aus Sirup.

Viel Zeit und Sportlichkeit für die Vatikanstadt

Innerhalb Roms befindet sich die Vatikanstadt. Als unabhängiger und kleinster Staat der Welt zählen zu dessen Gebiet die Peterskirche, der Vatikanpalast und die Vatikanischen Museen . Der Petersdom zieht gerade zur Osterzeit Touristen aus aller Welt an. Wer den phantastischen Panoramablick auf Rom aus 119 Metern Höhe genießen möchte, sollte vor allem Zeit mitbringen und sportlich veranlagt sein. Denn um die Kuppel des Doms, die als das größte freitragende Ziegelbauwerk der Welt gilt, zu erreichen, muss man rund 120 Stufen mehr besteigen als im Kölner Dom. Wer lieber Lift fährt, hat immer noch 320 Stufen vor sich.

Bezauberndes Hinterland Roms

Den Besucherströmen entgehen diejenigen am besten, die sich vor 11 Uhr vormittags Rom ansehen. Das ist die Zeit, bevor Dutzende von Bussen mit Kreuzfahrtschiffgästen Rom erreichen und sich zwischen Trillerpfeifen- und Krawattenverkäuferin in die engen Gassen drängen. Dabei ist auch das Hinterland von Rom bezaubernd und zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert. Mit seiner vulkanisch geprägten Zypressen- und Pinien-Hügellandschaft erinnert es an die Toskana. Im Sommer eignen sich die sauberen Krater-Seen Lago di Bolsena, Lago di Vico und der Lago di Bracciano, in der bereits Etrusker badeten, für eine Abkühlung Wasser. Im Winter lohnt ein Abstecher ins spätmittelalterliche Tuffsteindörfchen  Corchiano, das zwischen Schluchten in einem üppigen WWF-Naturpark ruht. Dessen Bewohner bieten in- und ausländischen Besuchern in der Vorweihnachtszeit mitsamt Pferden, Schafen und anderen Tieren ein beeindruckendes Freilicht-Krippenspiel


– Anzeige –

Empfehlenswerte Hotels in Rom

Hearth Hotel

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Rom, Latium

Residenza San Calisto

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€
  • Hotel
  • Rom, Latium

Princeps Boutique Hotel

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Rom, Latium

Hotel Santa Maria

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Rom, Latium

Quirinale Luxury Rooms

  • 3 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Rom, Latium

Domus Helena

  • 0 Sterne
  • Budget: €
  • B&B
  • Rom, Latium


– Anzeige –

Alle Unterkünfte in Rom anzeigen

Sehenswürdigkeiten in Rom

Palatin

Archäologie | Bauwerk | Gebäude | Kultur

Auf Karte anzeigen

Kolosseum

Archäologie | Bauwerk | Kultur | UNESCO Weltkulturerbe

Ausflug in die Geschichte

Auf Karte anzeigen

Tickets für Rom buchen

Tickets für Rom buchen

— Anzeige —

— Anzeige —


Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Rom?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung