Süditalien

Süditalien


Süditalien: Bade- und Kultururlaub Bedeutende Weltkulturgüter, wilde und unberührte Landschaften sowie das tiefblaue Meer, das Einheimische und Touristen gleichermaßen zu jeder Jahreszeit mit seinem Farbenspiel verzaubert: Süditalien ist ein Reiseziel für alle Entdecker und Naturliebhaber. Süditalien gehört nicht zu den klassischen Reisezielen von Italienurlaubern, ist aber trotzdem und gerade deshalb sehr reizvoll. Süditalien besteht aus den Regionen Kampanien, Molise, Kalabrien, Apulien, Basilikata sowie der Insel Sizilien. Süditalien ist anders als der Norden des Landes: Es ist grundsätzlich ärmer, herzlicher, traditioneller, dörflicher, familienorientierter und wilder. Wichtige Industriezentren gibt es hier nicht, und die Regionen am unteren Ende des Stiefels nehmen seit den 1950er Jahren meist Fördermittel in Anspruch. Touristisch gesehen ist Süditalien jedoch atemberaubend schön und unglaublich interessant. Süditalien: Traumstrände und...

Süditalien: Bade- und Kultururlaub

Bedeutende Weltkulturgüter, wilde und unberührte Landschaften sowie das tiefblaue Meer, das Einheimische und Touristen gleichermaßen zu jeder Jahreszeit mit seinem Farbenspiel verzaubert: Süditalien ist ein Reiseziel für alle Entdecker und Naturliebhaber. Süditalien gehört nicht zu den klassischen Reisezielen von Italienurlaubern, ist aber trotzdem und gerade deshalb sehr reizvoll.

Süditalien besteht aus den Regionen Kampanien, Molise, Kalabrien, Apulien, Basilikata sowie der Insel Sizilien. Süditalien ist anders als der Norden des Landes: Es ist grundsätzlich ärmer, herzlicher, traditioneller, dörflicher, familienorientierter und wilder. Wichtige Industriezentren gibt es hier nicht, und die Regionen am unteren Ende des Stiefels nehmen seit den 1950er Jahren meist Fördermittel in Anspruch. Touristisch gesehen ist Süditalien jedoch atemberaubend schön und unglaublich interessant.

Süditalien: Traumstrände und beeindruckende Gebirgsmassive

Je weiter man Richtung Süden fährt, desto schöner werden die Küstenabschnitte. Jede Region in Süditalien hat ihre Perlen wie den Gargano und das Salento in Apulien sowie das Cilento und die Amalfiküste in Kampanien. Kalabrien ist die wohl wildeste aller italienischen Regionen: Die Gebirgszüge des Aspromonte, der Sila und Serre sowie des Pollino kennzeichnen die Landschaft ebenso wie die zahlreichen Buchten und Strände mit ihrem kristallklaren Wasser. Die Insel Sizilien gehört geografisch zwar zu Süditalien, steht kulturell aber Nordafrika nahe und ist für Touristen daher umso interessanter.

Süditalien: Kultur und Küche

Süditalien ist historisch durch eine jahrtausendelange Fremdherrschaft gekennzeichnet. Viele der Besatzer hinterließen jedoch bedeutende Kulturgüter, die heute oftmals zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Bauwerke wie die Burg Castel del Monte in Apulien, die griechischen Tempelanlagen im sizilianischen Agrigent und die Reggia von Caserta in Kampanien zählen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes und begeistern Touristen aus aller Welt. Verführerisch lecker und dazu noch gesund ist die Küche von Süditalien. Hier, wo Zitronen blühen und Tomaten reifen, zaubern die Köche unvergleichliche Kreationen.


– Anzeige –

Empfehlenswerte Hotels in Süditalien

Hotel Blu

  • 4 Sterne
  • Budget: €€
  • Hotel
  • Porto Cesareo, Apulien

Le Dune Suite Hotel

  • 4 Sterne
  • Budget: €€€€
  • Hotel
  • Porto Cesareo, Apulien

Villa Belvedere Salento

  • 0 Sterne
  • Budget: €
  • Hotel
  • Porto Cesareo, Apulien

Il Corso

  • 0 Sterne
  • Budget: €€
  • B&B
  • Porto Cesareo, Apulien

Agriturismo "Terra D'Ulivi"

  • 0 Sterne
  • Budget: €
  • B&B
  • Porto Cesareo, Apulien


– Anzeige –

Alle Unterkünfte in Süditalien anzeigen

Sehenswürdigkeiten in Süditalien

Venusia

Archäologie | Bauwerk | Burg | Kultur

Venosa

Auf Karte anzeigen

Nationalpark Sila

Landschaft | Nationalpark | Natur

Longobucco

Auf Karte anzeigen

Grotte di Castellana

Höhle | Natur

Castellana Grotte

Verpassen Sie bei einer Apulien-Reise nicht eine der Hauptattraktionen der italienischen Provinz Bari – die Grotte di Castellana, die zu den schönsten und beeindruckendsten Höhlensystemen des Landes zählen!

Auf Karte anzeigen

Stadio San Nicola

Bauwerk | Fußball | Gebäude | Sport

Bari

Das für die Fußball WM 1990 errichtete monumentale Bauwerk im Südosten Baris erhebt sich inmitten von weitläufigen Grünflächen. Ziel der Planung des fast 60.000 Zuschauer fassenden Stadio San Nicola war, nicht nur ein ästhetisches und funktionelles, sondern auch ein sicherheitstechnisch hochwertig ausgestattetes Stadion zu errichten. Wegen des futuristischen Aussehens wird es auch „Raumschiff“ genannt.

Auf Karte anzeigen
Stadio San Nicola

Tickets für Süditalien buchen


Städte in der Umgebung

Aktuelles Wetter

Wetter wird geladen ...

Wo liegt Süditalien?

Kleine Karte von Italien

Aktivitäten

In der Umgebung